RourSi

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

RourSi war ein Atto vom Planeten Attorua aus dem Sektor Jessytop. Er reiste als Märchensammler kreuz und quer durch die Galaxie Hathorjan.

Erscheinungsbild

Wie alle Atto sah auch RourSi aus wie ein aufrecht gehendes terranisches Kaninchen. Gucky nannte ihn ein Riesenkarnickel. (PR 2547)

Charakterisierung

RourSis Leidenschaft war das Sammeln von Märchen. So war er immer hellauf begeistert, wenn er mit jemandem zusammentraf, der ihm eine neue Geschichte erzählen konnte. Besonders angetan war er von dem Zusammentreffen mit Gucky und Atlan. Er bat Atlan darum, eine Geschichte aus seinem Leben zu erzählen, die er bisher noch niemandem erzählt hatte. Daraufhin erzählte er ihm die Geschichte über die Sieben Königreiche. (PR 2547)

Anmerkung: PR 2547 erschien im Juni 2010. Die Geschichte über die Sieben Königreiche erschien im Tamaran-Zyklus im Herbst 2010. Somit handelte es sich tatsächlich um eine Geschichte, die Atlan noch niemandem erzählt hatte, nicht einmal dem Leser.

Als Gestaltwandler und Physiokopist konnte RourSi die Gestalt aller Wesen annehmen, die er einmal zu Gesicht bekommen hatte. Diese Fähigkeit erlaubte ihm auch, sich unter fremde Völker zu mischen und so unerkannt und ungestört deren Geschichten zu lauschen.

Irgendwann hörte RourSi von einem legendären Urvolk der Maahks. Diese Geschichte faszinierte ihn so sehr, dass er es sich zum Ziel machte, dieses Urvolk zu finden. Als er von den Okrivar der Frequenz-Monarchie hörte, war er überzeugt, dieses Urvolk gefunden zu haben. Von da an wollte er mehr über die Okrivar und ihren Ursprung erfahren. (PR 2547)

An Bord der JV-1 entdeckte RourSi seine Vorliebe für Vollmilchschokolade. (PR 2547)

Geschichte

Auf der Suche nach dem Urvolk der Maahks reiste RourSi jahrelang kreuz und quer durch Andromeda. Als er dann von den Okrivar hörte, gelang es ihm auf verschlungenen Wegen, die »Heimatwelt« der Okrivar zu erreichen. Dort entdeckte er, dass diese Heimatwelt nicht die Ursprungswelt der Okrivar war, sondern einfach nur die erste Welt, die die Okrivar in Andromeda besiedelt hatten. Allem Anschein nach bezeichnete sie jede Welt, die sie in einer von der Frequenz-Monarchie eroberten Galaxie besiedelten, als Heimatwelt. Dafür fand er aber auch heraus, dass die Ursprungsgalaxie der Okrivar Anthuresta war. (PR 2547)

Er reiste eine ganze Zeit lang, in einen Okrivar verwandelt, auf verschiedenen Schiffen der Frequenz-Monarchie und der verbündeten Gaids quer durch Andromeda. Dabei stellte er zwar fest, dass er sich in Okrivar verwandeln konnte, allerdings nicht in die Gaids, Darturka oder Vatrox auf diesen Schiffen. Er führte dieses darauf zurück, dass es sich bei den Gaids und Darturka um Klone handelte und dass Darturka und Vatrox darüber hinaus auch parataub waren. (PR 2547)

Schließlich befand er sich in der Gestalt eines Okrivar auf einer Gaid-Walze, als diese von der MICHAEL FREYT III angegriffen und gekapert wurde. Er wurde von einer Truppe von Galaktikern aufgegriffen, zu der auch Roman Schleifer gehörte. Sie brachten ihn auf die FREYT und setzten ihn dort vorübergehend fest. RourSi versuchte zu fliehen, allerdings schlug dieser Versuch fehl. (PR 2546)

Kurze Zeit später wurde er an Bord der JV-1 gebracht, wo er Gucky und Atlan begegnete. Er erzählte den beiden von seinen Erkenntnissen über die Okrivar, und wurde von Atlan gebeten, vor der Besatzung der JV-1 als Märchenerzählen aufzutreten, um ihnen die Zeit bis zum Großangriff auf die Hibernationswelten der Frequenz-Monarchie zu vertreiben. (PR 2547)

Am 25. April 1463 NGZ, während der Schlacht um die Hibernationswelten der Frequenz-Monarchie, spürte RourSi an Bord der JV-1, wie sich die mentale Präsenz von VATROX-CUUR dem Schiff näherte. (PR 2548) VATROX-CUUR übernahm RourSi, der seinerseits die Gestalt von Gucky annahm. In dieser Gestalt begab er sich auf die JV-2 und näherte sich Perry Rhodan, und VATROX-CUUR versuchte, Perry Rhodan davon zu überzeugen, sich mit der Frequenz-Monarchie gegen VATROX-VAMU zu verbünden. Im Laufe der Gespräche zwischen Perry Rhodan und VATROX-CUUR verwandelte sich RourSi erneut und nahm diesmal die Gestalt einer Kopie von Perry Rhodan an. Am Ende lehnte Perry Rhodan eine Zusammenarbeit mit VATROX-CUUR ab, und die Entität war bereits soweit geschwächt, dass sie verging. Dadurch war auch RourSi wieder frei und wurde auf eine Medostation gebracht. (PR 2549)

Nachdem die Frequenz-Monarchie beim Handelsstern FATICO endgültig geschlagen war und ihre Hibernationswelten vernichtet worden waren, hielte RourSi eine flammende Rede an alle anwesenden Völker Andromedas, in der er dafür appellierte, zusammenzuhalten und die Frequenz-Monarchie endgültig aus Andromeda zu verbannen. (PR 2549)

Quellen

PR 2546, PR 2547, PR 2548, PR 2549