SHUTTLE

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die SHUTTLE war im 35. Jahrhundert das Spezialschiff von Anson Argyris.

Aufbau

Es handelte sich dabei um eine Raumlinse mit Lineartriebwerk, die den Vario-500 im Notfall schnell befördern konnte. Das Schiff war fünf Meter lang, 2,50 Meter breit und einen Meter hoch. Bei maximaler Beschleunigung war die SHUTTLE nach mindestens anderthalb Minuten in der Lage, in den Linearraum einzutauchen. Im Linearraum konnte die SHUTTLE genau so schnell wie eine terranische Korvette fliegen. Der maximale Überlichtfaktor betrug 80 Millionen.

Gebaut wurde das Spezialschiff in einer siganesischen Geheimwerft, die der USO angegliedert war. Dabei waren Konstruktion und Bau teurer als die Serienanfertigung eines Ultraschlachtschiffes der GALAXIS-Klasse. Im Normalfall befand sich die SHUTTLE in einem Tiefhangar auf Olymp, der gegen Ortung abgesichert war und durch einen sechs Kilometer langen Startkanal an der Oberfläche in einem unzugänglichen Gebirge mündete. Der Ausgang des Hangars wurde zusätzlich durch ein paramechanisches Spiegelfeld geschützt. Der Start erfolgte über sechs Energiefelder.

Die Raumlinse wurde über eine SERT-Haube gesteuert. Aus Platzmangel und Geheimhaltungsgründen flog der Vario-500 in der Maske des Kamashiten Krashni Mogul – mit einer Körpergröße von 1,40 m

Die SHUTTLE verfügte über eine Spezialanlage, die – über eine winzige Zapfanlage von einem externen Energiesender auf Olymp – die empfangene Energie über Umwandler in den Linearantrieb schickte. Somit konnte die Raumlinse aus dem Stand in den Linearraum eintauchen.

Geschichte

Diese Raumlinse wurde für das Vario-500 Projekt im Rahmen des Fünfhundertjahresplans im 35. Jahrhundert entwickelt und konstruiert.

Ende September 3459

Für die Operation Sonnenbaby flog der Vario-500 als Kurier mit der SHUTTLE von Olymp ins Solsystem und zurück. Dort wartete Leticrons Flotte auf ihn. Mit einen Notmanöver flog die SHUTTLE zur Sonne Hycader. Es folgte das Rendezvous mit einer Kurier-Korvette. Von dort begab sich der Vario-500 mittels eines Transmitters nach Olymp.

Die SHUTTLE blieb auf der Korvette zurück. Über ihren weiteren Verbleib ist nichts bekannt.

Quelle

PR 668