SQUARE SEVEN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

SQUARE SEVEN war ein Rettungspunkt in der Nähe von Olymp.

Übersicht

Die Station diente Mitte des 35. Jahrhunderts als Rettungspunkt für Raumschiffsbesatzungen in Not. Die kugelförmige Station hatte einen Durchmesser von zehn Kilometern. In ihrem Inneren befanden sich Kleinraumschiffe, Trinkwasser, Treibstoffvorräte, Nahrungsmittel, Hypersender sowie eine Klinik. Der Rettungspunkt war von den Freifahrern des Planeten Olymp eingerichtet worden.

Die Station wurde durch eine Biopositronik überwacht, deren Plasmazusätze durch die Verdummung im Jahre 3440 geschädigt wurden.

Anmerkung: Die Nummerierung lässt darauf schließen, dass die Freifahrer mindestens sechs weitere Rettungspunkte eingerichtet hatten.

Geschichte

Als dem verdummten Reeder Bossa Cova im Juli 3441 im Schlaf die Vision des »Grauen Ritters« erschien, trug er ihm auf, die Notpositronik seines Flaggschiffes MACABONO aufzusuchen und deren Anweisungen zu folgen. Er sollte dann den Rettungspunkt SQUARE SEVEN anfliegen und dort Menschen retten, die sich in Gefahr befanden. Die Notpositronik des Schiffes erkannte Cova als Besitzer an und stellte ihm zwei Roboter zur Unterstützung zur Seite.

Tatsächlich startete die MACABONO und Cova erlangte während der Linearetappen seinen Verstand zurück. Bei SQUARE SEVEN angekommen, befreite Cova den Major Patulli Lokoshan von der Solaren Abwehr, der dort gefangen gehalten wurde.

Quelle

PR 502