Schenk mir einen Mond

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Schenk mir einen Mond ist der Titel einer Kurzgeschichte von Peter Griese, enthalten in Jubiläumsband 4.

Handlung

Kurz nachdem Erde und Mond im Mahlstrom der Sterne gestrandet sind, hat Perry Rhodan schwere innenpolitische Probleme. Ein Mann namens Briest Trallerhaan hetzt die Menschen gegen ihn auf, was sogar zu Attentatsversuchen führt. Schließlich flieht Trallerhaan in einem Raumschiff. Rhodan und sein Freund Reginald Bull nehmen mit einer Space-Jet die Verfolgung auf. In einem unbekannten Sonnensystem spüren sie Trallerhaan auf, doch da kommt es zu starken Energieausbrüchen. Der Mond, dem sie sich gerade genähert hatten, wird samt der Space-Jet über eine interstellare Entfernung versetzt. Dabei verliert Trallerhaan sein Raumschiff, so dass die drei Menschen sich notgedrungen zusammenschließen.

Etwas später landen zwei Fremdwesen. Sie bereiten offenbar eine Zeremonie vor. Tatsächlich erscheint wenig später mit großem Pomp Carrolus VII. Zwappmann, Fürst von Klypmanion, mit seiner Verlobten Turuntalding und deren Zofe. Es zeigt sich, dass der Hofwissenschaftler des Fürsten, der verkrüppelte Wurzelboi, den Mond hierher versetzt hatte, denn die Verlobte, die aus einem anderen Volk stammt, hatte den Fürsten gebeten: »Schenk mir einen Mond«. Seltsamerweise scheint der Mond aber nicht Turuntaldings Gefallen zu finden.

Rhodan gibt sich zu erkennen, denn er kann das Missverständnis aufklären. Die Verlobte hatte in Wahrheit gesagt: »Schenk mir deinen Mund!« Der dankbare Fürst weist Wurzelboi an, die drei Terraner nach Hause zu bringen.

Personenregister

Perry Rhodan
Reginald Bull