Segarenis

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Segarenis-Sternhaufen ist ein 48 Lichtjahre durchmessender Kugelsternhaufen mit circa 90.000 Sonnenmassen in der Galaxie Hangay. Er ist circa 5850 Lichtjahre vom Planeten Quamoto entfernt und befindet sich circa 6003 Lichtjahre oberhalb der galaktischen Hauptebene.

Bekannte Systeme und Planeten

Geschichte

Vor der Eroberung durch TRAITOR war der Sternhaufen wirtschaftlich und militärisch wegen seiner abgelegenen Lage unbedeutend. Er wurde von Vennok, Attavennok und Kartanin besiedelt. Neben diesen Kolonisten bewohnten auch andere intelligente Völker, die sich hier entwickelt hatten, den Sternhaufen. Segarenis war nie in die Machtkämpfe der Völker Hangays verwickelt.

Ab circa 1332 NGZ wurde der Sternhaufen in eine Proto-Chaotische Zelle umgewandelt. Zentrum des Umwandlungsprozesses war das Koh-Raffat-System. Die Kartanin beobachteten diesen Prozess einige Jahre lang. Ar-Dus-Taar brach mit einigen Raumschiffen dorthin auf, um Nachforschungen anzustellen. Ab Dezember 1344 NGZ hörte man nichts mehr von ihr, sie war in Schwinge-von-Raffat gefangen.

Atlan da Gonozal erhielt die Koordinaten des Sternhaufens von den Kartanin und brach am 19. Juli 1346 NGZ mit der RICHARD BURTON und den LFT-DOPPELBOXEN dorthin auf. Er erreichte Schwinge-von-Raffat am 26. Juli. Die Station wurde von den Galaktikern erobert und vernichtete sich 100 Minuten später selbst. Zuvor wurde sie evakuiert, Ar-Dus-Taar wurde befreit. Die Galaktiker gewannen wichtige Erkenntnisse über den Veränderungsprozess, an dem offenbar auch die SOL beteiligt war.

Quelle

PR 2410, PR 2411