Servus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Servus war ein UFOnaut und diente den Kosmokraten.

Erscheinungsbild

Er war ein typischer UFOnaut.

Geschichte

Im Jahr 3587 hatte er das Kommando über die sechs Sporenschiffe der ehemaligen Mächtigen (außer der PAN-THAU-RA, die zu dieser Zeit bereits im Hyperraum eingeschlossen war). In diesem Jahr wurde ihm befohlen, die Raumschiffe im Drink-System zwischen dem fünften und sechsten Planeten zu positionieren. Als er dort eintraf, stieß er auf die BASIS und ihre Beiboote, die im ganzen System nach Kemoauc suchten. Da sich Servus provoziert fühlte, befahl er, dass die BASIS sich zurückziehen sollte. Perry Rhodan ließ es jedoch auf eine Konfrontation ankommen. Als beide Schiffe ihre Beiboote ausschleusten und gegeneinander vorrücken ließen, blieb Rhodan der Sieger. Servus rief seine UFOs wieder zum Rückzug. Allerdings machte er klar, dass er keine Annährung an die Sporenschiffe duldete. (PR 965)

Einige Zeit später überließ er allerdings das Kommando über die HORDUN-FARBAN dem Kosmokratenroboter Laire, der damit ES aus der Materiesenke Jarmithara holte. Solange ES an Bord der HORDUN-FARBAN war, verhielt er sich auch mit seinen Leuten passiv, als die Terraner an Bord kamen, um mit der Superintelligenz Kontakt aufzunehmen. (PR 968)

Wenig später kam es jedoch zu einer Rebellion. Die Kosmokraten wollten die Sporenschiffe zur Evakuierung der Milchstraße nutzen, doch Servus und seine Androiden reagierten nicht auf den Befehl. Laire und Kemoauc setzten mit Joker zur HORDUN-FARBAN über, um das Rätsel zu lösen und stellten fest, dass die UFOnauten unter dem Einfluss der Reststrahlung von On- und Noon-Quanten standen, wodurch ihre Persönlichkeit verändert worden war. (PR 977)

Erst mit Hilfe der Terraner konnten die UFOnauten von den Sporenschiffen entfernt werden und der Einfluss verlor sich. Danach brachten die UFOnauten die Loower, die inzwischen ein Übereinkommen mit den Kosmokraten geschlossen hatten, nach Alkyra II. (PR 978)

Die Sporenschiffe verspäteten sich jedoch und Servus war gezwungen, mit Alurus Kontakt aufzunehmen, um ihm über die Ereignisse in Erranternohre zu berichten. Die beiden UFOnauten beschlossen, die gefährliche Strahlung durch ein speziell hergestelltes Plasma zu entfernen. (PR 986)

Quelle

PR 965, PR 968, PR 977, PR 978, PR 986