Shifting

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Shifting ist eine gewaltsame Methode, die die Galornen benutzen, um in ihrer Heimatgalaxie Plantagoo den Frieden zu gewährleisten.

Technik

Die technologischen Grundlagen der Shifting-Generatoren sind geheim und nur einigen wenigen Galornen bekannt. Fest steht auf jeden Fall, dass es um eine Wirkung im Psi-Bereich geht, und dass das Shifting technologisch mit dem Drachen verwandt ist.

Die Galornen haben anfangs nur in ihre weißen Galornenschiffe Shifting-Generatoren eingebaut, später auch in die Beiboote und Stummelschiffe. Als sie schließlich in die Milchstraße kommen, um den Terranern gegen SEELENQUELL zu helfen, haben sie die schwarzen Galornenschiffe entsprechend umgerüstet.

Wirkung

Das Shifting ist eine Psi-Waffe mit einem Wirkungsradius von mehreren Lichtsekunden bis maximal etwa eine Lichtstunde. Für den maximalen Effekt benötigt man mindestens zwanzig Schiffe.

Innerhalb des Wirkungsgebiets verlieren alle intelligenten Lebewesen die Hälfte ihrer Vitalenergie. Die Hauptwirkung ist jedoch das gewaltsame Aufsaugen aller aggressiven Bewusstseinskomponenten.

Die Betroffenen sind danach apathisch und deprimiert und zu keinerlei Aggression mehr fähig. Gleichzeitig wird die noch vor ihnen liegende Lebenspanne auf etwa die Hälfte verkürzt. Hinzu kommen Unfälle und Selbstmorde, die unter den Geshifteten zu weiteren Todesfällen führen.

Geschichte

Der erste historisch verbriefte Einsatz des Shiftings erfolgte vor etwa tausend Jahren, also ungefähr 300 NGZ. Damals hinderten die Galornen die Zentrifaal daran Krieg zu führen.

Der nächste Einsatz war 1288 NGZ, als die Zentrifaal die Kroogh im Trieger-Sektor angriffen. Die Galornen tauchten auf und shifteten alle kämpfenden Schiffe. Gleichzeitig flog eine zweite Flotte Zentrifaal-Zentrum an und shiftete die Heimatwelt und die wichtigsten Politiker der Zentrifaal.

Als im selben Jahr die Drachen ausbrachen, wollten einige Galornen in ihrer Verzweiflung die komplette Pentrische Wolke shiften, um ihr Volk wenigstens so lange wieder friedlich werden zu lassen, bis man eine Lösung gefunden hätte. Der Plan misslang. Ein Schiff dieser geheimen Flotte, die SCARVANKEN, wurde von aggressiven Galornen aufgebracht. Als die Kapitänin verhört wurde, gab sie den Plan preis.

Im Jahr 1303 NGZ flog eine Galornenflotte in die Milchstraße, um Perry Rhodan gegen SEELENQUELL zu helfen und sich für die Hilfe bei der Bezwingung der Drachen zu revanchieren. Sie planten die negative Superintelligenz zu shiften, und sie dadurch aufzulösen. SEELENQUELL erwies sich jedoch als zu stark. Er reflektierte die Shifting-Strahlung zurück auf die schwarzen Galornenschiffe. Als diese dadurch ihre aggressiven Persönlichkeiten verloren, explodierten die Schiffe.