Shod-Korresponder

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Shod-Korresponder ist ein Gerät zur zeitverlustfreien Kommunikation über intergalaktische Distanzen.

Aufbau und Funktion

Der Shod-Korresponder gleicht einer etwa einen Meter langen Welle aus silbrigem Metall, die in etwa drei Metern Höhe frei im Raum schwebt. Diese Welle bewegt sich unaufhörlich in sich selbst und generiert tropfenförmige, quecksilbrig wirkende Gebilde von der Größe einer Menschenfaust, die ständig aus dem Gitterwerk quellen. (PR 2955, S. 21–22)

Wird der Shod-Korresponder aktiviert, fließen diese Gebilde auf den Kopf der darunter sitzenden Person, bis sie vom Kopf bis zur Brust von ihnen umschlossen wird. Dabei verbinden haarfeine Fäden dieses büstenartige Gebilde mit der schwingenden Welle des Korresponders. (PR 2955, S. 22)

Der Shod-Korresponder kann nur von einem Bhal mithilfe seines Kommandokleides aktiviert werden. Das Gerät überträgt dann eine mündliche Botschaft über intergalaktische Distanzen, die durchaus hunderte Millionen Lichtjahre betragen können. Dabei können sowohl die Bhals als auch die Initiatoren anderer GESHOD-Sprosse zeitverlustfrei kontaktiert werden. (PR 2955, S. 22)

Das Verfahren ist aufwendig und für den Anrufenden körperlich wie geistig sehr anstrengend. (PR 2955, S. 51)

Geschichte

Im Jahre 2853 p. S. (1551 NGZ) gelangte Atlan in der Verkleidung des Ghatus Vhor an Bord der LORINA, die sich damals in Sashpanu aufhielt. Dort erlaubte ihm Bhal Tharc die Nutzung des Shod-Korresponders. Unter heftigen Schmerzen gelang es dem Arkoniden, eine kurze Nachricht an Yeto Carell zu senden, der zu diesem Zeitpunkt an Bord der YETO in der Milchstraße weilte. (PR 2955, S. 51–52)

Quelle

PR 2955