Soivah da Ariga

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Ariganerin Soivah da Ariga war die jüngste von drei Klontöchtern von Thornton da Ariga, dem Patriarchen des Planeten Ariga gegen Ende des 14. und zu Beginn des 15. Jahrhunderts NGZ.

Charakterisierung

Als Klontochter war Soivah wie ihre Schwestern so konditioniert, dass sie allen Wünschen Thornton da Arigas widerspruchslos nachkommen musste. So sollte sie Thornton immer devot dienen und nicht in der Lage sein, ihm zu widersprechen, geschweige denn, die Hand gegen ihn zu erheben. Allerdings war Soivah im Alter von etwa zwanzig Jahren durchaus in der Lage, sich ihre eigenen Gedanken zu machen, die durchaus im Widerspruch zu denen ihres Vaters stehen konnten. (PR-Arkon 4)

Geschichte

Irgendwann um 1381 NGZ ließ Thornton da Ariga von Aras aus seinen Genen drei Klontöchter herstellen, deren Aussehen von den Aras nach den Wünschen Thorntons gestaltet und deren Charakter nach Thorntons Wünschen geformt wurde. Thornton plante diese Töchter, sobald sie das richtige Alter erreicht hatten, für seine Pläne einzusetzen. Sie sollten ihm als eine Art Schutzschild gegen intrigante Familienangehörige dienen, schließlich waren sie die legitimen Erben, wenn ihm etwas zustoßen sollte, was Attentate gegen ihn hinreichend sinnlos werden ließ. Außerdem mussten die Töchter sich prostituieren, um einflussreiche Personen für Thorntons Pläne empfänglich zu machen. Die intelligenteste dieser drei Töchter trug den Namen Soivah. (PR-Arkon 4)

Thornton da Ariga plante, den amtierenden arkonidischen Imperator Bostich I. vom Kristallthron zu stoßen und sich selbst zum Imperator zu machen. Dazu ließ er im Wartoksystem eine größere Flotte von Kriegsraumschiffen aufbauen. Im Jahre 1402 NGZ war es fast soweit, dass Thornton sich in der Lage sah, loszuschlagen. Allerdings entwickelte während dieser Zeit Soivah einen gewissen Widerspruchgeist gegen die Pläne ihres Vaters. Sie glaubte nicht an einen Erfolg ihres Vaters, und sie glaubte auch nicht an die vielen Unterstützer, die Thornton zu haben meinte. (PR-Arkon 4)

Mitte Juni 1402 NGZ drang Atlan da Gonozal mit dem Trägerschiff GOS'MIRTAN in das Wartoksystem ein. Thornton warf ihm seine Flotte entgegen, doch die Flotte war der GOS'MIRTAN technisch unterlegen, und die Soldaten auf Thorntons Schiffen hatten Atlans militärischem Genie nicht das Geringste entgegenzusetzen. So geriet das ganze zu dem Gemetzel, vor dem Soivah immer gewarnt hatte, und Thorntons Schiffe wurden aufgerieben. (PR-Arkon 4)

Als Thornton seine Niederlage einsehen musste, plante er, ins Exil zu gehen, um dort gemeinsam mit vermeintlichen Unterstützern seine Pläne zur Übernahme des Kristallthrons von neuem zu beginnen. Allerdings hatte seine Zuchttochter Soivah mittlerweile den Wahnsinn ihres Vaters satt und plante, diesen zu töten. Da sie aufgrund ihrer Konditionierung die Tat nicht selbst ausführen konnte, bestach sie Thorntons Leibwächter, den Naat Leonarduuhl, und dieser ermordete Thornton, eben als dieser Ariga verlassen wollte. Soivah nahm nun die Führung des Ariga-Khasurns in ihre Hände. (PR-Arkon 4)

Quelle

PR-Arkon 4