Solmon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Tarka Solmon war der Anführer der Nertisten.

Erscheinungsbild

Solmon hatte das Aussehen eines typischen Tarkas, allerdings waren seine weißen Haare auf der Oberseite seines Kopfes auf Fingerlänge geschnitten, während an den Seiten und im Nacken fast kein Haaransatz auszumachen war. Er war ein muskulöser und großer Mann.

Er war im Jahr 2167 circa 60 Jahre alt.

Charakterisierung

Er dachte in klaren Aussagen und war durch und durch ein Militär, der seine Taten als Planspiele bis zum Ende durchdachte. Dabei war er eiskalt und ging ohne Rücksicht vor.

Geschichte

Nach dem Ende des Bürgerkrieges versteckte sich der Anführer der Nertisten mit seinen Anhängern im Untergrund Tarkalons und operierte von dort aus gegen die provisorische Regierung. Allem voran wollte er dadurch den provisorischen Verweser Mechter schaden, dem er die Schuld am Tod seines geliebten ersten Sohnes Rokwann gab.

Als am 7. Juni 2167 sein zweiter Sohn Dussan mit Perry Rhodan, Tanisha, Betty Toufry und Mechter im Quartier der Nertisten ankam, nachdem sie sich in letzter Sekunde vor einem abstürzenden Fragmentraumer in Sicherheit bringen konnten, sah Solmon seine Chance gekommen, um die Macht auf Tarkalon wieder in die Hände der Nertisten zu bringen. Aus diesem Grund ließ er Mechter verhören und wollte diesen dazu bringen, dass er über eine Ansprache an das tarkalonische Volk die Machtübernahme der Nertisten verkündete. Als Mechter dies verweigerte, setzte Solmon den Burushoniden Terkosh als Verhörspezialisten auf ihn an, um ihn zu brechen. Terkosh jedoch stellte sich als eingeschleuster GalAb-Agent Jeremon Lazaru heraus, der Mechter und Rhodan bei der Befreiung half.

Als sie aus dem Untergrund wieder an die Oberfläche gelangten und der Kristallmond sich dem Planeten näherte, versuchte Solmon, in einem letzten Akt der Verzweiflung Mechter zu töten. Dies wurde jedoch von Dussan verhindert, der mittlerweile durch Betty Toufry geläutert worden war. Vater und Sohn kämpften um Leben und Tod, und erst Toufry konnte die beiden per Telekinese trennen. Dabei geriet Solmon jedoch in einen Lavaklumpen, der von dem Kristallmond stammte, und starb.

Quelle

PR-Action 16