Spektrale Technik

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Spektrale Technik ist eine Technologie unbekannter Herkunft auf Formenergiebasis. Den Namen erhielt die Technik aufgrund der in allen Spektralfarben strahlenden Oberflächen ihrer Aggregate.

Spezifikationen

Die Aggregate bestehen aus stabilisierter Formenergie und sind hoch komplex ausgeformt. Sie bedürfen keinerlei externer Energiezufuhr und sind auch nach dem Hyperimpedanz-Schock noch vollständig stabil. Sie können durch Mentalsteuerung bedient werden. Weitere Daten sind nicht vorhanden (Stand Band 2371).

Geschichte

Die genaue Herkunft der Spektralen Technik ist unbekannt, genutzt wird die Technik von den Sphero und deren Aktivierungswächtern, wie etwa Immentri Luz.

Anmerkung: Vermutlich wurde die Spektrale Technik von den Sphero entwickelt.

Erstmals entdeckt wurde die Spektrale Technik von dem terranischen Techniker Simba Ntolele unter der Südwestpyramide der Justierungsstation des Nagigal-Trios. Im weiteren Verlauf der Erkundung der Justierungsstation im Dezember 1345 NGZ wurden viele weitere Anlagen unter und innerhalb der lemurischen Einrichtung entdeckt. Wie die Forscher um Icho Tolot feststellten, liefen die meisten der Aggregate im Stand-by-Modus.

Nachdem Immentri Luz sich Atlan zu erkennen gegeben hatte, erklärte er dem Arkoniden, dass die Sphero die Spektrale Technik hinterlassen hatten. Er nutzte sie bereits um 46.000 v. Chr., um das Nagigal-Trio für ausgehende Transporte zu sperren. Diese Sperrung hob er am 1. Januar 1346 NGZ wieder auf, so dass das KombiTrans-Geschwader seine Reise nach Hangay fortsetzen konnte.

Der Transport der Haluter zurück zum Kharag-Sonnendodekaeder funktionierte trotz der Sperre, weil Immentri Luz den Transport nur in Richtung der Spektralen Inselstaaten gesperrt hatte, nicht jedoch zurück in die Milchstraße.

Anmerkung: Es ist unbekannt, wie die Haluter und Atlan vom Nagigal-Trio zurück zum Kharag-Sonnendodekaeder kommen konnten, bevor der Transmitter wieder freigeschaltet wurde. Es ist zu vermuten, dass die Sperre nur galt, solange der Transmitter nicht von außen aus der passenden Richtung angesprochen wurde.

Quellen

PR 2370, PR 2371