Stellaris (Serie)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Stellaris-Kurzgeschichten. Für das Raumschiff, siehe: STELLARIS.

Die Stellaris-Kurzgeschichten sind eine Beilage, die seit PR 2402 alle acht Wochen anstelle des Journals in der 1. Auflage der Perry Rhodan-Heftserie (Printversion) erscheint. Ab PR 2846 sind die Stellaris-Kurzgeschichten auch Bestandteil der E-Books der Erstauflage. Seit 2008 sind die bisher erschienen Stellaris Hörbücher exklusiv und nur für Abonnenten der klassischen Silber-Editionen (ab Folge 15) erhältlich. (auf CD und per Download).

Stellaris-Logo.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Mit Folge 3 hat Frank Borsch die Redaktion an Wim Vandemaan abgegeben. Ab Folge 57 übernahm Olaf Brill dann die Redaktion der Kurzgeschichten.

Ab Folge 7 erscheinen die Geschichten mit einer Titelillustration, die von Zeichnern der Alligator Farm gefertigt wurden[1] (siehe Titelbildzeichner-Statistik der Stellaris-Serie und Galerie der Stellaris Illustrationen). Seit Juni 2014 erscheinen jeweils 10 Stellaris-Abenteuer in einem E-Book Paket.

Im Rahmen der Abenteuer der STELLARIS soll vor allem das normale Alltagsleben der Terraner näher behandelt werden, das in den Heftromanen meist zu kurz kommt. Handlungszusammenfassungen finden sich in den Links der einzelnen Folgen.

Im offiziellen Forum des Verlags, dem Galaktischen Forum, gibt es einen Hintergrund-Thread zu den Stories. [1]


Liste der Kurzgeschichten

Die STELLARIS wird auf ihrer Reise von Epsal (wo Reginald Bull an Bord genommen wurde) nach Terra beinahe von Arkoniden gekapert. Jasper Fink kommt jedoch dem Saboteur auf die Spur und legt ihm das Handwerk.
Nach der Übernahme von privater Fracht, die dem wolfsähnlichen Intelligenzwesen Slarrim gehört, ereignen sich auf der STELLARIS drei mysteriöse Todesfälle.
Die Sieben Welten der Ofelia Mhou werden entwendet. Vielleicht weiß der Chefsteward mehr?
Die STELLARIS transportiert die Frucht eines gigantischen, intelligenten Pflanzenwesens vom Fegenebel zur Photonenbucht.
Ein Musiker begibt sich auf die Reise nach Arkon. Dort soll er ein Jazz-Revival-Konzert geben. Aber alles kommt ganz anders.
Beim Transport einer Artistengruppe zum Tioridium-System wird Yrryr'Koachtoma, der vermutlich letzte Karduuhl, per Zufall von einem anderen Passagier enttarnt.
Lewis Silberling wird von jemandem erpresst, der das ganze Schiff opfern würde, um sich für ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit des Captains zu rächen.
Der Blue Dü'lyn, Technischer Logistiker auf der STELLARIS, spielt den Blues und deckt die Machenschaften zweier Drogenhersteller auf.
Ein Okrill-Fötus wird auf ungewöhnliche Weise in die STELLARIS geschmuggelt. Das Tier soll als exotische Jagdbeute missbraucht werden, wird aber schon auf dem Raumschiff »geboren«.
Irgendwas ist da im Gange an Bord der STELLARIS. Aber einem erfahrenen TLD-Agenten wie Captain Silberling entgehen die Anzeichen nicht. Bei seinen Nachforschungen erlebt er eine Überraschung.
Schiffskoch Sebastien Vigeland und sein bester Freund Feuerleitoffizier Curt McBain erleben bei ihrem Landgang im Restaurant Chez Léon auf Yorname ein kulinarisches Abenteuer der besonderen Art.
Die stellvertretende Finanzchefin Raya sucht den Absender anonymer Liebesnachrichten.
Lewis Silberling erfährt, dass er vor zehn Jahren mit einer Einheimischen auf dem Planeten Agom einen Sohn gezeugt hat, der an einer exotisch-endemischen Form der Ferronischen Pseudo-Toxoplasmose leidet. Er rettet den Jungen und beschließt, sich in circa acht Monaten zur Ruhe zu setzen.
Ruben Papworth muss einen Weg finden, um dem Passagier Elfun Beschkan vor dem öffentlichen Suizid zu retten.
Der Epsaler Korrat Feiz muss sich während einer Geiselnahme entscheiden, ob er den Geiselnehmer (Ignan da Eronur) davonkommen lässt oder ihn zur Strecke bringt.
Die STELLARIS transportiert zwei Waffenimitate, die sich als selbstdenkende Waffen (metamorphe Gewehre) entpuppen, die sich ihrer Demontage entzogen haben.
Kapitän Sourou Gashi und Sicherheitschef Rupert Wooten suchen einen Schmuggler an Bord.
Auf dem Planeten Paradise wird die Besatzung von parapsychisch begabten Tieren eingelullt. Können sie sich aus der Beeinflussung lösen?
Als die STELLARIS einen Marschiere-Viel transportiert, versuchen die Auftrager das Tier zu untersuchen und legen dabei das Schiff lahm.
Ginger Montlimar isst eine Minz-Schokolade von Rudolph Dinello und wird aufgrund einer Überreaktion bewusstlos. Kann sie Tornao, der Bordarzt retten? Und warum benimmt sich George Montlimar, ihr Mann, derart seltsam?
Die Familie Bonfyre weckt mit durch ihre absurden, für Lachsalven sorgenden Dialoge das Interesse von Sourou Gashi. Wird sie ihr Geheimnis herausfinden?
Bartolomäus Drake jagt einen blinden Passagier, dem er den Tod seiner Tochter anlastet. Wird er ihn finden? Und wird er ihn wirklich töten?
Cesar Munoz, der Ex-Geliebte von Sourou Gashi entert die STELLARIS und will, dass sie ihn auf der Suche nach den Stätten des Wissens der Elianer begleitet. Wird sie die Besatzung verraten und ihn begleiten?
Dank des Inerts des Ganschkaren entkommt Sourou Gashi aus dem Hangar, in dem sie Cesar Munoz festhält. Wird sie seine Pläne doch noch durchkreuzen können?
Fachion Far Faledi, der »Erforscher unerforschter Phänomene« entpuppt sich als eine alles andere als unbedeutende Figur.
Als hundert Vhoorloner als Passagiere durch ihre neugiere Art der Besatzung das Leben erschweren, muss Horatio Freund eine Möglichkeit finden, sie zu beschäftigen. Wird es ihm gelingen?
Die Verantwortlichen der STELLARIS sehen sich aufgrund eines delikaten »Transportschadens« einer Schadensersatzklage gegenüber. Sourou Gashi muss sich etwas einfallen lassen, um den Ruin abzuwenden.
Als Sourou Gashi aufwacht, sind die Lebenserhaltungssysteme ausgefallen und Stellatrice reagiert auf keinen Befehl. Was ist mit der Bordpositronik passiert?
Da die STELLARIS repariert werden muss, übernimmt John Nelson mit der LADY QUEEN den Frachtauftrag. Als der Linearflug sie ins falsche Sonnensystem führt und die Positronik ausfällt, macht sich Nelson auf die Suche nach dem Übeltäter.
Als der STELLARIS auf Da'umarol der Start verweigert wird, weil der Kommandant Birger Zoltan den Startbefehl geben muss, macht sich Gashi auf die Suche nach dem Passagier Zoltan.
Frank Egorius Tan merkt, dass ein Beagle die Besatzung beeinflusst und einlullt. Da er gegen diese Beeinflussung immun ist, versucht er die Besatzung vor dem schädlichen Einfluss zu retten.
Der Arkonide Maranol da Funartin versucht den Raumanzug des Ts'tanars Karilantoryn zu knacken, um hinter das Aussehen der Ts'tanur zu gelangen. Wird es ihm gelingen?
Bifonia Glaud versucht Lykk zu überreden, nicht in die Sonne als Pilot eines Sargs zu fliegen. Wird es ihr gelingen?
Der Meisterdetektiv Cheelur Oripot kommt an Bord und erzählt von seiner Jagd auf den Roten Pagen, dem Meisterdieb.
Ashna Buccelli wird durch eine Krankheit von Bordmediker Pracco zur interimistischen Leiterin der Medostation. Kurz darauf bricht eine Epidemie an Bord aus. Wird sie eine Lösung finden?
Als der Springer Meram Wubbar tot in seiner Kabine gefunden wird, macht sich Sourou Gashi auf die Suche nach dem Mörder.
Sahrim rettet sich vor seinem Verfolger Urrey in die STELLARIS. Urrey, der ihn töten will, fordert seine Auslieferung anderenfalls zerstört er die STELLARIS. Wird ihn Gashi ausliefern?
Sourou Gashi versucht dem Sohn einer Freundin zu helfen, der einen eingebildeten Papageien in einem Käfig mit sich trägt. Doch ist der Papagei wirklich eingebildet?
Die STELLARIS soll ein Gemälde transportieren, das Begehrlichkeiten weckt. Kann die Mannschaft einen Diebstahl verhindern?
Abdul Ghonim glaubt in einer Zeitschleife gefangen zu sein. Wird er ihr entkommen?
Der Passagier Def Korbin liefert eine Fracht zu den Aarus. Solomon Coscor versucht herauszufinden, worum es sich handelt.
Ein Passagier nervt mit Sonderwünschen die ganze Besatzung. Kann ihm Ellendea Glaud Einhalt gebieten?
Es muss erst zur Beinahe-Katastrophe kommen, bis Passagier Henson Keyf zur Einsicht kommt.
Chefsteward Yannish Capata erhält Einblick in eine ungewöhnliche und verstörende Welt.
Lisan Sildara glaubt, den Bettler von Terrania an Bord gesehen zu haben und macht sich auf die Suche nach ihm. Wird sie ihn finden?
Chiakli, eine funarische Friedensbotschafterin, zweifelt an ihrer geheimen Mission. Wie wird sie sich entscheiden?
Auf der STELLARIS bricht eine Seuche aus. Wird der Wirt und der Erreger gefunden werden?

Weitere Storys

Anm: Beinhaltet die Storys »Die Wette«, »Der Geist«, »58 Minuten«, »Ein harter Fall«, »Der Notruf«

Weiterführende Links

Quellen

  • Heftromane: Siehe Liste der Kurzgeschichten
  1. Alligator Farm: Stellaris Galerie