Sternspringer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Als Sternspringer wird ein Raumschiffstyp der Tiuphoren bezeichnet.

PR2802.jpg
RAS TSCHUBAI gegen Sternspringer
Heft: PR 2802
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2807Illu.jpg
Heft: PR 2807 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Aufbau

Sternspringer sind bumerangförmig, zwei Kilometer lang und 500 Meter breit. Sie haben einen Durchmesser von 250 Metern. Ein Sternspringer führt mindestens 24 Beiboote mit, die als Landungsschiffe für Bodentruppen dienen. (PR 2801) Diese Beiboote verfügen nicht über Hyperstenz-Technik. (PR 2803)

Die Sternspringer sind schnelle, wendige und schwer bewaffnete Angriffsschiffe. Bei ihren Angriffen achten die Tiuphoren darauf, dass die Sternspringer absolut synchron vorgehen. Die Choreografie des Kampfes hat für sie eine besondere Ästhetik. (PR 2800)

Die Antriebssysteme der Sternspringer werden als Aktoren bezeichnet. Es handelt sich um Transitionstriebwerke, deren Einsatz Energieschutzschirme überflüssig macht. Die Aktoren befähigen Raumschiffe einerseits zu Hyperraumsprüngen und Sprüngen durch die sechste Dimension, andererseits kann eine Teilentstofflichung des Schiffes erreicht werden. Die Tiuphoren bezeichnen die semimaterielle Existenz eines Schiffes als »Hyperstenz«. (PR 2801 – Glossar) Der Effekt ist derselbe wie bei einem Schattenschirm. (PR 2800)

Am Gewerkhafen, einer ringförmigen Struktur im vorderen Drittel von Sterngewerken, können innen zwölf und außen sechzehn Sternspringer angedockt werden. (PR 2801)

Sternspringer sind mit Dimensionskatapulten bewaffnet. (PR 2803)

Bekannte Sternspringer

Geschichte

Die Galaktiker kamen nach einer Zeitreise in das Jahr 20.103.191 v. Chr. erstmals mit den Tiuphoren und ihren Raumschiffen in Kontakt. Die von Perry Rhodan kommandierte ISHY MATSU wurde von einem Sterngewerk und mehreren Sternspringern angegriffen und aufgebracht. (PR 2800)

...

Darstellung

Risszeichnung: »STERNSPRINGER der Tiuphoren« (PR 2847) von Jürgen Rudig und Gregor Sedlag

Quellen