Strangeness-Scout

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Strangeness-Scouts, auch Strangeness-Walker bzw. Strawalks genannt, sind eine Spezialabteilung der Liga-Flotte. Ihre Mitglieder besitzen eine höhere Resistenz gegen die physischen und psychischen Auswirkungen veränderter Strangeness als durchschnittliche Terraner. Für ihre Einsätze werden die Schiffe der SKARABÄUS-Klasse benutzt.

Charakterisierung

Die Strangeness-Scouts gelten allgemein als exzentrisch. Sie sind ein zusammengewürfelter Haufen von Leuten aus den verschiedensten Berufsgruppen. Die einzige Gemeinsamkeit ist die höhere Resistenz gegen Strangeness als die Durchschnittsperson.

Keiner der Strangeness-Scouts wird mit seinem wahren Namen angesprochen. Alle haben sich einen fiktiven Namen zugelegt, der aus einem Rang und einem Vornamen besteht.

Auswahlverfahren

Man hatte hunderte Freiwillige aus dem ganzen Solsystem, und nicht nur Angehörige der Flotte, in den Dimensionstunnel des Wurmloches geschickt, welcher sich im Zeitraum von April bis Ende Mai 1345 NGZ bei einem Angriff der Terminalen Kolonne auf den TERRANOVA-Schirm bildete. Aufgrund dieser Auswahl wurden 48 speziell ausgerüstete SKARABÄEN mit diesen Freiwilligen besetzt.

Bekannte Mitglieder

Besatzungsmitglieder der DÄDALUS:

Weitere Scouts:

Geschichte

Am 4. Juni 1345 NGZ gelang der DÄDALUS mit der Mannschaft unter Captain John, sowie Perry Rhodan und Gucky, der Durchbruch durch das Wurmloch in ein fremdes Universum. Dort fanden sie das »Schreiende Schiff« SEOSAMH. Dieses konnte im Laufe der Ereignisse mit der Unterstützung der anderen SKARABÄEN der Spezialabteilung der Strangeness-Scouts in das Solsystem überführt werden.

Im Rahmen der Operation Sisyphos nahmen die Strangeness-Scouts als Kapermannschaft für Schiffe der Terminalen Kolonne aus einem anderen Universum teil. Die Kaperung eines TRAI-Versorgers gelang Captain John und seiner Mannschaft im November 1345 NGZ.

Ein zweites Team, das mit Shallowain zusammenarbeitete, drang am 26. November mit dem präparierten TRAI-Versorger ins Arkon-System ein und nahm dort einen Carapol-Strukturbrenner in Betrieb. So wurde die Parzellierung der Hauptwelten des arkonidischen Imperiums verhindert. Das Team floh mit Shallowain nach Iprasa und danach weiter nach Arkon I.

Quellen

PR 2350, PR 2373, PR 2374, PR 2375, PR 2436