TALLEYRAND

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die TALLEYRAND war einer von drei terranischen Schweren Kreuzern mit 200 Metern Durchmesser, die im Jahre 1312 NGZ auf der Botschaftswelt Chemtenz in Andromeda stationiert waren. Namenspate des Schiffes ist Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord, ein berühmter französischer Staatsmann und Diplomat.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Als Chemtenz im Jahre 1312 NGZ von den Kastuns des Gelben Meisters angegriffen wurde, wurden die Botschaftsangehörigen mit den drei Kreuzern evakuiert. Zwei der Schiffe wurden abgeschossen, die TALLEYRAND konnte in den Hyperraum entkommen. Sie wurde jedoch beschädigt und wenig später von den Gy Enäi aufgebracht. Alle 129 Besatzungsmitglieder und Flüchtlinge wurden gezwungen, das Schiff nackt und ohne jegliche Ausrüstung zu verlassen. Sie wurden unter unmenschlichen Bedingungen verhört und zu Tode gefoltert. Takegath wollte auf diese Weise mehr über Perry Rhodan und die JOURNEE in Erfahrung bringen.

119 Personen wurden schon nach kurzer Zeit von den Gy Enäi umgebracht. Die letzten zehn Überlebenden mussten an einer bizarren »Spielrunde« teilnehmen, deren Ziel darin bestand, einen Plan zur Gefangennahme Perry Rhodans auszuarbeiten. Wer dabei versagte, wurde von Diwva und Bahpi umgebracht und teilweise verspeist. Erfolgreich waren letzten Endes nur Aldus Chamberlain und Lui Dallapozza. Chamberlain wurde in die Reihen der Gy Enäi aufgenommen, Dallapozza wurde getötet und als Köder präpariert.

Mit Hilfe des zu einem Cyborg umfunktionierten Leichnams Dallapozzas wurde Perry Rhodan auf die TALLEYRAND gelockt, die im All trieb. Rhodan und seine Begleiter wurden in Fesselfeldern festgesetzt, konnten sich aber befreien und entkommen. Dabei wurden sie von Kampfrobotern der TALLEYRAND angegriffen, die von den Gy Enäi umprogrammiert worden waren.

Quellen

Andromeda 2, Andromeda 3