TCR

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

TCR ist der dritte und äußerste Planet der Sonne Taimay in Gruelfin. Er dient den Takerern als geheimer Stützpunkt und als vollautomatische Konzentrationswelt. Der Planet ist 9613 Lichtjahre von Schakamona und 18 Lichtjahre von Point Morita entfernt.

Astrophysikalische Daten: TCR
Sonnensystem: Taimay
Galaxie: Gruelfin
Entfernung zur Milchstraße: ≈35,86 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Rotationsdauer: 18 h 36 min
Schwerkraft: 0,62 g
Bekannte Völker
Takerer, ganjasische Biosynthos

Übersicht

Seine Oberfläche ist verkrustet und von Rissen und Spalten durchzogen. Der felsige Untergrund ist an vielen Stellen zu Sand erodiert. TCR hat eine sehr dünne Sauerstoffatmosphäre, die gerade noch atembar ist. Der Planet rotiert einmal in 18,6 Stunden um sich selbst, die Schwerkraft beträgt 0,62 g.

Trotz der unwirtlichen Lebensbedingungen gibt es auf TCR auch eine Vegetation in Form von blaugrünen Flechten, die dünne Polster an manchen Stellen des Bodens bilden.

Anderthalb Kilometer unter der Oberfläche TCRs liegt die takerische Station, die von einer Positronik gesteuert wird und mit den modernsten Mitteln Gruelfins ausgerüstet ist. Dazu gehören auch Initialdoppler-Kanonen und Fesselfeldprojektoren. Das Kernstück ist ein Arsenal, in dem Biosynthos gelagert werden.

Geschichte

Der Kommandant der takerischen Exekutionsflotte, Vavischon, brachte zu einem unbekannten Zeitpunkt die komplette Zivilbevölkerung der zwei ganjasischen Planeten Thunah und Rhaan nach TCR, um sie dort exekutieren zu lassen. Die Tötung der 200.000 Cappins erfolgte in großen Zelltrennungsanlagen, die die Zellkulturen der Getöteten wusch und in riesigen Tanks neutralisierte. Danach ließen sich aus diesen Kulturen Pseudokörper, die Biosynthos, züchten, die Takerern im Notfall als Pedopole dienen konnten.

Im Oktober 3437 entführte die terranische Gruelfin-Expedition an Bord der MARCO POLO Vavischon und entriss ihm in einem Psycholatorverhör die Informationen über TCR. Anschließend wurde das Taimay-System aufgesucht. Um die schweren Abwehrforts der takerischen Station vor vollendete Tatsachen zu stellen, wurde die MARCO POLO in einer Gewaltlandung direkt über der Station abgesetzt, weswegen die auf Selbsterhaltung programmierte Station nicht feuern konnte.

Vavischon konnte aus seiner Gefangenschaft fliehen und übernahm den Transmittergeschädigten Alaska Saedelaere. Er konnte allerhand Unheil an Bord der MARCO POLO anstiften, floh aber letztendlich in einen der Pseudokörper von TCR. Das rächende Bewusstsein der Ganjasen trieb ihn schließlich wieder auf die MARCO POLO, wo er in einem Zelltank mit Maahk-Atmosphäre starb.

Die Station wurde von der MARCO POLO zerstört, um den Einwirkungen der Fesselfelder zu entkommen.

Quellen

PR 457, PR 458