TIGA'ZHYM

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die TIGA'ZHYM war eine Leka-Disk arkonidischer Bauart im Dienste der Neuen USO.

Allgemeines

Die zuvor namenlose Leka-Disk erhielt ihren Namen von Ronald Tekener. Er bedeutete »Drei Feuer«. Das Diskusschiff hatte einen Durchmesser von zwanzig Metern, war acht Meter hoch und bot Platz für bis zu drei Personen. (PR-Arkon 5)

Geschichte

Nachdem Ronald Tekener Anfang Juni 1402 NGZ von Lordadmiral Monkey den inoffiziellen Auftrag erhalten hatte, sich in Thantur-Lok umzusehen, um hinter die Hintergründe für das merkwürdige Verhalten einiger Arkoniden im Zusammenhang mit dem Archaischen Impuls und den Dunklen Befehlen zu kommen, nahm Tekener die TIGA'ZHYM und flog damit zunächst als arkonidischer Kopfgeldjäger Rowan getarnt ins Arkon-System. Hier, auf dem Planeten Tynoon, befreite Tekener den Arkoniden Morak da Minterol aus einem Gefängnis und traf mit dem Kralasenen Shallowain zusammen. Bevor die beiden aus da Minterol mehr über die ARK-SUMMIA-Bewegung herausbekommen konnten, starb da Minterol an einer Hirnblutung. (PR-Arkon 5)

Daraufhin begab sich Tekener mit der TIGA'ZHYM nach Archetz, der Zentralwelt der Mehandor. Diese wurde gerade von arkonidischen Truppen eingenommen, während der arkonidische Imperator Bostich I. versuchte, ein Artefakt aus den Archaischen Perioden in seinen Besitz zu bringen. Tekener traf sich auf Archetz mit dem USO-Agenten Korrt Moody, und Bostich gelang es zwar, dass gesuchte Artefakt, ein Portal, das auf den Wandelstern der Gijahthrakos führte, zu finden, doch dann wurde dieses Artefakt von Trümmerhändlern zerstört und Bostich schwer verletzt. Tekener und Moody verließen darauf Archetz mit der TIGA'ZHYM wieder. (PR-Arkon 6)

Als nächstes flogen Tekener und Moody mit der TIGA'ZHYM einen Punkt in Thantur-Lok an, an dem die ARK-SUMMIA-Bewegung eine größere Flotte an Raumschiffen zusammenzog. Hier befand sich auch die ATLANTIS mit Perry Rhodan und Gucky an Bord. Als sich ein Enterkommando der ARK-SUMMIA-Bewegung zur ATLANTIS begab, dockten auch Tekener und Moody mit der TIGA'ZHYM an dem Kreuzer an, und gemeinsam konnten Tekener, Moody, Rhodan und Gucky das Enterkommando besiegen. (PR-Arkon 7)

Dann verließen Rhodan, Gucky, Tekener und Moody die ATLANTIS mit der TIGA'ZHYM wieder und traten die Flucht vor der ARK-SUMMIA-Flotte an. Kurz nach ihrem Start wurde die TIGA'ZHYM von einem Forschungsraumer mit dem Ara Goloshir und Sahira Saedelaere an Bord angefunkt, und Sahira wechselte mit Guckys Hilfe auf die TIGA'ZHYM über. Dann setzten Tekener und Moody Rhodan, Gucky und Sahira auf dem Planeten Glynth ab, von wo aus diese weiter zum Planeten Iprasa zu reisen gedachten. Tekener und Moody begaben sich derweil mit der TIGA'ZHYM nach Aralon, wo sie den verletzten arkonidischen Imperator Bostich vermuteten. (PR-Arkon 8)

Auf Aralon, auf der Treib-Insel Vits, trafen Tekener und Moody auf Shallowain und dessen Begleiterin Gyhalla-Maas. Gemeinsam gelang es, Bostich zu entführen, wobei Moody und Gyhalla-Maas bei dieser Aktion ihr Leben ließen. Tekener und Shallowain brachten Bostich auf die TIGA'ZHYM, versetzten ihn in ein Koma und verließen mit ihm Thantur-Lok. So wollten sie Bostich dem Einfluss der Dunklen Befehle zu entziehen und gleichzeitig verhindern, dass Bostich an einer Gehirnblutung starb wie zuvor Morak da Minterol. (PR-Arkon 8)

Die folgenden Tage verbrachten Tekener und Shallowain mit der TIGA'ZHYM und dem im Koma liegenden Bostich am Rande von Thantur-Lok, bis Perry Rhodan, Gucky und Sahira Saedelaere das Problem rund um die ARK-SUMMIA-Bewegung gelöst hatten. Dann brachte Shallowain Bostich nach Arkon zurück. (PR-Arkon 8, PR-Arkon 12)

Quellen

PR-Arkon 5, PR-Arkon 6, PR-Arkon 7, PR-Arkon 8, PR-Arkon 12