Kolonnen-Fähre

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von TROVAGE)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Eine Kolonnen-Fähre ist ein Transportraumschiff einer Terminalen Kolonne. Es besitzt Aggregate zum Universumswechsel.

PR2353.jpg
Heft: PR 2353
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Aufbau

Eine Kolonnen-Fähre sieht aus wie eine Art Doppelrad, die beiden großen Radscheiben sind durch zwei kleinere Achsscheiben verbunden. Die runden Hauptscheiben haben einen maximalen Durchmesser außen von 25 km und eine Dicke von vier Kilometern. Die Achsscheiben durchmessen 15 km und sind jeweils 3,75 km dick. Zwischen den beiden Achsscheiben sitzt ein 500 Meter starkes Verbindungsstück.

Auf den Innenseiten der Außenscheiben sind die Chaos-Geschwader verankert. Jeweils elf diskusförmige Raumschiffe – die so genannten Traitanks – sind dabei zu einer Art Stapel zusammengefasst. Jede Scheibe verfügt über 34 solcher Stapel, also insgesamt 748 Raumschiffe.

Aufgaben

Sie scheinen jeglichen Ferntransport innerhalb der Kolonne zu übernehmen. Sie sind in der Lage mehrere Chaosgeschwader oder eine angedockte TRAICAH-/TRAIGOT-Fabrik über weite Strecken zu transportieren oder gleich aus einem anderen Universum heranzuschiffen.

Sie können auch ein komplettes Kolonnen-Fort transportieren (PR 2480), aber beim Wechsel zwischen Universen muss es dazu offensichtlich zerlegt sein. Zum Transport eines Portivabschnitts werden mehrere Fähren eingesetzt.

Technik

Über die Technik ist im Jahre 1344 NGZ sehr wenig bekannt. Beim Übergang in den Hyperraum emittiert die Fähre Hyperstrahlung im UHF- und SHF-Bereich des Hyperspektrums. Der Übergang in den Hyperraum erfolgt scheinbar nicht abrupt, sondern ist ein träger Vorgang, als würde die Fähre in ein zähes Medium eindringen bzw. sich daraus hervorwinden.

Die gesamte Fähre ist von einem Prallschirm umgeben, welcher den Innendruck hält wie eine Atmosphäre.

Bekannte Kolonnen-Fähren

Kolonnen-Fähre im Größenvergleich

Raumschiffe Perrypedia Teil2-03.gif

Geschichte

Am 9. März 1344 NGZ tauchte die Kolonnen-Fähre TROVAGE in der Nähe des Solsystems auf, um das Kolonnen-Fort TRAICOON 0098 mit einem Chaos-Geschwader auszurüsten. Nachdem die Fähre das Fort, welches bereits zerstört wurde, nicht antraf, setzte es das Geschwader, welches aus 484 Raumern bestand, dennoch ab und verschwand danach umgehend wieder mit unbekanntem Ziel.

Spätestens mit der Ankunft der zweiten Welle TRAITORS im August 1345 NGZ wurde den Galaktikern die eminent wichtige Bedeutung der Fähren klar.

Anfang November 1345 NGZ materialisierte ein Flottenverband von hunderten Kolonnen-Docks und Kolonnen-Fähren der Terminalen Kolonne, darunter auch die Kolonnen-Fähre KOLGONDE, aus einem anderen Universum nahe Manoko. Die durch den Strangenessschock beeinträchtigten Kolonnen-Einheiten schienen durch eine schwere Schlacht beschädigt worden zu sein. Es gelang Reginald Bull im Rahmen der Operation Sisyphos mit einem mit Schattenschirmen ausgestatteten Flottenverband einen TRAI-Versorger zu bergen.

In Hangay wurden Kolonnen-Fähren als Schwertransporter eingesetzt. Als zum Beispiel ein Hypersturm eine Großbaustelle zu vernichten drohte, wurde sie binnen Minuten von einer Flotte Kolonnen-Fähren komplett abtransportiert. (PR 2480)

ESCHER manipulierte die Supratronik der Fähre PASSAGH, die im Oktober 1347 NGZ den Portivabschnitt 3h3h2 nach GLOIN TRAITOR transportierte und schickte das Schiff mit dem Auftrag zurück, eine Großeinheit der Galaktiker von Win-Alpha durch den Kernwall zu bringen. (PR 2482, PR 2482)

Quellen

PR 2307, PR 2342, PR 2353, PR 2360, PR 2480, PR 2481, PR 2482