Telm Handror

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Telm Handror war ein SteDat-Angehöriger auf der Faktorei MERLIN.

Erscheinungsbild

Er war ein Hühne von einem Terraner mit Muskeln wie ein Ertruser. Auch während seiner Gefangenschaft trug er noch die rote und blaue Uniform der SteDat. (PR-Jupiter 2, S. 9)

Paragabe

Unter Tau-acht entwickelte Telm Handror die Paragabe der superschnellen Reaktionen. (PR-Jupiter 2, S. 30)

Geschichte

Telm Handror wurde aus unbekannten Gründen durch die SteDat auf MERLIN festgenommen und in einer Zelle im Labor von Anatolie von Pranck festgehalten. Seine drei Zellengenossen waren Chayton Rhodan, Philsa Hevring und Motahn, eine Jugendliche mit dem Geist eines Kindes. Im Februar 1461 NGZ war er auf Tau-acht-Entzug und wurde in diesem Zusammenhang zu verbotenen Experimenten herangezogen. (PR-Jupiter 2, S. 9)

Als Chayton Rhodan im Austausch für Telm Handror zu einem Experiment herangezogen wurde, um zu testen, wie er auf den Anblick von Tau-acht reagierte, musste der Test abgebrochen werden, da Anatolie von Pranck einen wichtigen Termin vergessen hatte und das Labor verlies. Zurück in der Zelle sah Chayton, dass die Tau-acht-Dose im Labor noch offen stand und sich nur langsam schloss. Motahn, deren Geist sich auf dem Niveau eines Kleinkindes befand, hatte jedoch ihre telekinetische Paragabe auch nach dem Tau-acht-Entzug bewahrt. Chayton konnte Motahn dazu bewegen, eine Prise Tau-acht über die Belüftung hereinzuholen. (PR-Jupiter 2, S. 17 - 21)

Philsa Hevring atmete die Droge ein und aus ihren Händen entsprangen Stichflammen, mit denen sie die Zellentür zerstörte. Doch die SteDat war schneller im Labor als erwartet. Philsa konnte die vier bewaffneten SteDat-Leute zwar auf Abstand halten und einen von ihnen töten, ihr Körper brannte jedoch nach einiger Zeit selbst und sie starb schreiend. Im ganzen Durcheinander wurde Motahn durch einen Streifschuss verletzt und wieder gefangen genommen. (PR-Jupiter 2, S. 29 - 33)

Telm Handror, der mit einem eroberten Strahler bewaffnet war, starb kurz darauf im Kreuzfeuer der SteDat. Einzig Chayton Rhodan konnte sich noch die Tau-acht-Dose und die tragbare Positronik der von Pranck schnappen und durch einen Lüftungsschacht entkommen. (PR-Jupiter 2, S. 46 - 49)

Quelle

PR-Jupiter 2