Terranische Union (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie. In der klassischen Perry Rhodan-Serie kommt dieser Begriff nicht vor.

Die Terranische Union, kurz TU, bemühte sich um den Prozess der Vereinigung der Menschheit. (PR Neo 15)

Politische Struktur

Erste Anfänge

In den ersten Monaten der Union wurde diese von einem Inneren Kreis unter der Leitung von Allan D. Mercant, Homer Gershwin Adams, Dr. Frank M. Haggard, John Marshall, Tatjana Michalowna, Lesly K. Pounder, sowie dem Arkoniden Crest da Zoltral geführt. (PR Neo 15)

Exekutive

Ab September 2036 wurde als formeller oberster Vertreter der Union der Administrator von der Vollversammlung der irdischen Staaten gewählt. Dieser stand dem Inneren Rat, bestehend aus den acht gewählten Koordinatoren und dem Bürgermeister von Terrania, vor. (PR Neo 17, PR Neo 26, Kap. 6)

Die ersten Koordinatoren waren: (PR Neo 26, Kap. 6)

Als Polizeiorgan diente die Terra Police.

Später kam ein Koordinator für Verteidigung hinzu. Im Jahre 2049 hatte Iomi Tutsa dieses Amt seit vier Jahren inne. (PR Neo 101)

   ... todo: Rat der Terranischen Union als Gremium, in dem alle Mitgliedsstaaten vertreten sind - Exekutive oder Legislative? ...

Rechte der Mitgliedsstaaaten

Zum Zeitpunkt der Gründung der Union war sie ein Zusammenschluss höchst unterschiedlicher Kulturkreise und Staatengebilde mit einer Vielzahl von Ansichten zu individuellen Rechten und Pflichten. Die Annäherung dieser Positionen wurde als langwieriger Prozess verstanden. Die Mitgliedsstaaten besaßen weitgehende Unabhängigkeit, so dass die Unionsexekutive und -Legislative sich nicht aktiv in die inneren Angelegenheiten einmischen durften. Sie konnten lediglich auf die Einhaltung der grundsätzlich verabschiedeten Charta einwirken. (PR Neo 26)

Staaten der Union

Zu den der Terranischen Union beigetretenen Nationalstaaten und Staatengruppen gehörten (In Klammern steht das Beitrittsjahr):

Anmerkung: Die Russische Föderation ging »kurze Zeit« vor 2058 aus Großrussland hervor.

Geschichte

Die Terranische Union wurde am 16. Juli 2036 von Perry Rhodan und seinen Gefährten in Terrania gegründet. (PR Neo 8)

Im August 2036 befasste sich die Terranische Union mit der weltweiten Krise, die durch die Beutezüge der Fantan ausgelöst wurde. Sie setzte sich für eine friedliche Lösung ein. Übergriffe auf die Fantan sollten hart bestraft werden, um einen heißen Konflikt mit ihnen und einen weltweiten Flächenbrand zu vermeiden. Um sich einen Vorteil zu verschaffen, sollte alles versucht werden, die TOSOMA zu aktivieren und gegen die Fantan einzusetzen.

Am 14. September 2036 fand die erste Vollversammlung der Terranischen Union in der Nähe von Terrania statt. Zur Vollversammlung kamen Vertreter aller Nationen der Erde, insgesamt 3798 Delegierte aus 211 Staaten. Homer Gershwin Adams hielt die Eröffnungsansprache. Als designierter Administrator der Terranischen Union sprach anschließend Perry Rhodan. Er schlug zu aller Überraschung Adams als den geeignetsten Administrator der Union vor. Adams wurde am gleichen Abend als erster Administrator auf fünf Jahre gewählt. (PR Neo 17)

In den folgenden Wochen und Monaten wurden die Organisationsstrukturen der Union geändert. Neben den Administrator trat der Innere Rat. (PR Neo 26, Kap. 6)

Silvester 2036 hielt die Terranische Union ihr erstes offizielles Silvesterdinner. Ort der Veranstaltung war das Stardust Hotel. Die Führungspitze der Terranischen Union wurde durch Administrator Adams vertreten. Perry Rhodan besuchte die Veranstaltung nicht. (PR Neo 25)

Auf einer Sitzung des Inneren Rats am 6. Januar 2037 berichteten die Koordinatoren über die Fortschritte bei der Umwandlung des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag zum Weltgerichtshof der Union, die schleppende Durchsetzung der Menschenrechte in verschiedenen Staaten der Union, die Einführung der Fremdvölkertechnologie-Datenbank SCENTIA und dem Aufbau der Raumakademie Baikonur. (PR Neo 26)

Wenig später leitete der Innere Rat die Evakuierung Terranias für einige Tage ein, damit die Venus-Zuflucht ihren Platz als Orbitalstation über Terrania einnehmen und der Weltraumfahrstuhl verbunden werden konnte. (PR Neo 30)

Quellen

PR Neo 8, PR Neo 15, PR Neo 17, PR Neo 25, PR Neo 26, PR Neo 30, PR Neo 101, PR Neo 181, PR Neo 187, PR Neo 190