Terranische Weltregierung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Terranische Weltregierung (TW) war vom 25. November 1982 bis zum 1. Januar 1990 eine den einzelnen Regierungen der irdischen Machtblöcke und Einzelstaaten übergeordnete supranationale Organisation.

Regierungssystem

Das Regierungssystem beruhte weitgehend auf dem Präsidentiellen Regierungssystem, allerdings mit den Zügen einer Militärregierung, da die militärische Gewalt ausschließlich nach den Vorstellungen des Regierungschefs eingesetzt wurde.

Regierungsstruktur

Regierungschef

Der Regierungschef trug den Titel Administrator und wurde für eine Amtsperiode von sechs Jahren gewählt. Ihm unterstand unter anderem die terranische Raumflotte. (PR 34)

Dieses Amt hatte bis zur Gründung des Solaren Imperiums Perry Rhodan inne und gab es somit in seiner zweiten Amtszeit - aufgrund der Auflösung der Terranischen Weltregierung und dem Aufgehen der einzelnen Machtblöcke als Föderalstaaten in dem neuen Machtgebilde - ab.

Sein Stellvertreter und damit Vize-Administrator war Colonel Albrecht Klein. Dieser war zugleich der Vertreter der Dritten Macht im Großen Rat der Terranischen Weltregierung.

Regierungssitz

Die Weltregierung hatte ihren Sitz in Terrania (Zentralasien, Erde). (PR 34)

Regierungsbereich

Der Regierungsbereich umfasste die Erde. Ob die Kolonie auf der Venus ebenfalls in den Regierungsbereich der TW fiel, ist unbekannt.

Horizontale Gewaltenteilung

Legislative

Die Legislative ging vom Großen Rat, ursprünglich Weltparlament, der Terranischen Weltregierung aus, der aus vermutlich 800 Vertretern des Westblocks, des Ostblocks, der Asiatischen Föderation, der Dritten Macht und der blockfreien Einzelstaaten gebildet wurde. Wie viele Vertreter die jeweiligen Staaten entsandten, ist unbekannt.

Ursprünglich trug der Große Rat den Titel Weltparlament. Die grundlegenden Richtlinien hierfür wurden im Terranischen Föderationsvertrag festgeschrieben.

Exekutive

Die einzigen bekannten Exekutiv-Organe waren der Administrator, der Vize-Administrator und die nachgeordneten Regierungen der einzelnen Staaten.

Judikative

Als Judikative diente der am 17. Juni 1980 gegründete Weltgerichtshof.

Geschichte

Bereits kurz nach der Landung in der Wüste Gobi und seiner Desertion plante Perry Rhodan die Errichtung einer Weltregierung. Seiner Meinung nach würde sich die Menschheit angesichts der Bedrohung einen, die von seiner Person durch die in seiner Verfügungsmacht stehenden überlegenen Machtmittel ausging. (PR 1) Obwohl er sein Ziel zunächst nicht erreichen konnte, rückte die Menschheit zumindest enger zusammen und legte ihre internen Streitigkeiten bei.

Durch das Auftreten außerirdischer Intelligenzen wie der Fantan-Leute (PR 5) im Jahre 1971 oder der Individual-Verformer stieg die Bereitschaft zur Zusammenarbeit der Machtblöcke. Ein erster Schritt zur supranationalen Zusammenarbeit war die Planung des Aufbaus einer Raumflotte. Dies würde durch die Zusammenlegung und Steigerung der Rüstungsausgaben zudem zu einem allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwung führen. Bei dieser Konferenz bat Rhodan die Regierungsoberhäupter der Weltmächte auch erstmals offiziell um die Gründung einer Weltregierung. (PR 7)

Ein weiterer Schritt war die Gründung der Terranischen Abwehr-Föderation (TAF) im Jahre 1981 durch Allan D. Mercant. (PR 12)

Während Rhodans Wega-Expedition und der Suche nach dem Planeten Wanderer von 1975 bis 1980 kam es auf der Erde im Laufe zäher Verhandlungen zu ersten Erfolgen. Während der Westblock und die Asiatische Föderation zusammenarbeiteten, spaltete sich der Ostblock infolge einer politischen Revolution ab. Fedor A. Strelnikow plante in Abwesenheit Rhodans und aufgrund der von Rhodan zu verantwortenden Untätigkeit Colonel Michael Freyts, die Venus-Festung zu erobern. (PR 21)

Nach der Vereitelung dieser Pläne und der Errichtung des Weltgerichtshofes am 17. Juni 1980 forderte Perry Rhodan erneut die baldige Schaffung einer Weltregierung. Als Verdeutlichung dieser Notwendigkeit diente ihm der Hinweis auf das Große Imperium der Arkoniden. Diese würden seiner Meinung nach eine nicht vollständig geeinte und damit schlagkräftige Erde schnell zu einer arkonidischen Kolonie machen. (PR 21)

Am 1. Juli 1981 wurde der Solar von Homer G. Adams als weiterer Baustein zu einer vereinigten Erde eingeführt. (Kosmos-Chroniken 1)

Entnervt von der Unwilligkeit der einzelnen Regierungen, eine gemeinsame Weltregierung ins Leben zu rufen, drohte Rhodan im Juli 1981 - angesichts der Pläne des Overheads, eine geeinte Menschheit mit allen Mitteln zu verhindern - die Bildung einer Weltregierung notfalls militärisch durchzusetzen. Zudem geriet Rhodan zunehmend unter Zeitdruck, da die Arkoniden Crest und Thora da Zoltral den versprochenen Heimflug nach Arkon I einforderten. Rhodan wollte diesen allerdings erst dann antreten - und damit die Preisgabe der astronomischen Position der Erde erst dann zulassen - wenn alle Nationen der Erde an einem Strang zogen. Er hoffte so, eine Kolonisierung der Erde durch das vermeintlich noch existierende Große Imperium verhindern zu können.

Im August 1981 liefen bereits die ersten Vorbereitungen zur Wahl einer Weltregierung.

Am 25. November 1982 war die Terranische Weltregierung schließlich gegründet. Der Aufbau einer terranischen Raumflotte mit den Rüstungsausgaben aller Nationalstaaten begann. (PR 34)

Am 1. Januar 1990 wurde die Terranische Weltregierung vom Solaren Imperium abgelöst. Die einzelnen Machtblöcke Terras gingen in dem neuen Staatengebilde als Föderalstaaten auf.

Quellen