Kannibalkristall

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Terzolos)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kannibalkristalle – später Terzolos genannt – sind eine kristalline Lebensform des Planeten Terzrock.

Erscheinungsbild

Auf Terzrock existieren Kristallfelder, die über den ganzen Planeten verteilt sind. Von besonderer Bedeutung für ein solches Feld ist der jeweilige Leadkristall, der durch Größe und regelmäßige Form heraussticht. Wenn das Licht der Sonne Terz-Tos in einem bestimmten, bislang nicht erforschten Winkel auf diesen Leadkristall trifft, lösen sich zunächst dieser und in der Folge alle anderen Kristallstrukturen in gasförmige Schwaden auf und entstehen wenig später neu in exakt derselben Form wie zuvor. Bei diesem Vorgang wird jedoch eine gefährliche Strahlung freigesetzt. (PR 1297)

Geschichte

Die Kannibalkristalle waren infolge ihrer psi-reflektorischen Fähigkeiten für das Aussterben der Trizzer verantwortlich, der Ureinwohner von Terzrock. (PR 1297)

   ... todo: PR 826 ...

Im Jahre 3584 hatte das Volk der Haluter Angehörige, die stark an ihre Uleb-Vorfahren erinnerten, nach Terzrock deportiert. Die Strahlung der Kannibalkristalle wirkte sich negativ auf die Haluter aus. Sie neigten zu vermehrten Drangwäschen und wurden so zur Gefahr. Durch den Einsatz von Ronald Tekener und Jennifer Thyron konnten die Zusammenhänge aufgeklärt werden. Zuerst wurde den Betroffenen mit Schirmfeldprojektoren geholfen. Später wurden die Brindors vom Planeten Nosar als Katalysatoren auf Terzrock angesiedelt. (PR 835)

Die Maßnahme zur Befriedung der Terzrocker war ein voller Erfolg. Die Forschungen des Kosmo-Archäologen Benk Monz im 4. und 5. Jahrhundert NGZ ergaben, dass die Kannibalkristalle unter der Einwirkung der Brindors mutiert waren. Die Ausstrahlung der Terzolos, wie Benk Monz sie nannte, verkehrte sich in das exakte Gegenteil. Die Terzrocker legten ihre Aggressivität ab und wurden zu friedlichen Lämmchen. (PR 1297)

Der für Sotho Tal Ker (Stalker) arbeitende Haluter Domo Sokrat erfuhr im Jahre 430 NGZ von Benk Monz, dass diese Terzolos psi-reflektorische Fähigkeiten besaßen. Indem er sie mit dem Gedankengut des Permanenten Konflikts impfte, gewann er 2000 Terzrocker und 500 Gurrads für seinen Kriegertross. Doch seine Bemühungen kamen zu spät: Der neue Sotho Tyg Ian besiegte Stalker im Zweikampf und ließ den Planeten versiegeln. (PR 1297)

Quellen