Thaher Gyat

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Thaher Gyat war ein im Jahre 10.499 da Ark bereits alter Arkonide. Er wurde »Der große Giftige« genannt. Gyat war ein alter Freund des Bauchaufschneiders Fartuloon.

Erscheinungsbild

Thaher war eine imposante Erscheinung und überragte die meisten seiner Mitmenschen. Dabei war er von hagerer Gestalt. Der Kopf war völlig haarlos.

Er stopfte Unmengen von Nahrung in sich hinein und sprach auch Alkohol in rauen Mengen zu. Trotz dieser Joulezufuhr waren an ihm nicht einmal ordentlich Muskeln zu erkennen, obwohl er es sich zur Gewohnheit gemacht hatte, jeden Morgen etwa zwei Stunden intensiv zu trainieren.

Charakterisierung

Gyat konnte als richtiges Ekel bezeichnet werden. Er sprach laut und hielt mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg. Die übelsten Flüche gehörten genauso zu seinem Repertoire wie boshafte und erniedrigende Bemerkungen. Thaher Gyat hatte einst dem Imperator Orbanaschol III. offen ins Gesicht gesagt, dass dieser ein aufgedunsener Schwachkopf sei.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark gehörte ihm das Heim Die stählernen Schwingen von Orxh auf dem Planeten Xoaixo. In seinem Heim waren fast ausschließlich Anhänger des ehemaligen Imperators Gonozal VII. untergebracht.

Als der wiedererweckte Imperator Gonozal VII. auf Xoaixo auftauchte, wurde er von Thaher Gyat und Zihat Baluch in die Stählernen Schwingen von Orxh gebracht. Gyat wollte die Gelegenheit nutzen und eine Revolte der Pensionäre anzetteln. Den geistigen Zustand des Imperators erklärte er sich mit psychischer Folter. Unter Gyats Führung marschierten die Pensionäre zum Gouverneurspalast und besetzten das Gebäude. Der alte Haudegen verlieh der Revolte eine Art Volksfestcharakter. Gouverneur Nander Guntakal hatte seine Residenz mit Guma Tarthing bereits verlassen.

Von Guntakal in Marsch gesetzte Kampfroboter beendeten die Revolte. Ein in den Regierungssitz eingedrungenes Kommando nahm Gyat gefangen. Der Gouverneurspalast wurde in einen Schutzschirm gehüllt. Fartuloon konnte seinen alten Freund unbemerkt befreien. Gemeinsam mit Huzur Mistis, Galacca Kidal und Maruol Chembar gelang Thaher Gyat mit der Privatyacht des Gouverneurs die Flucht von Xoaixo.

Quelle

Atlan 222