Thorrim

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Thorrimer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Thorrim ist der äußere von zwei Planeten der gelben Sonne Thorrtimer in einem sternenreichen Gebiet der Galaxie DaGlausch und Heimatwelt der Thorrimer. Der innere Planet ist Cletternam, außen herum befindet sich ein Asteroidengürtel.

Durch Manipulationen Shabazzas wurde Thorrim von Dscherro überfallen, und über die manipulierten Heliotischen Bollwerke wurde das Gebiet um ihre auf dem Planeten gelandete Burg permanent gegen Alashan, einen Stadtteil Terranias ausgetauscht. Später war der Raum um Thorrim der Versammlungsort der Superintelligenzen des ES-Thoregons. Schließlich gingen von hier Impulse aus, die die Galaxie DaGlausch dauerhaft einten und befriedeten.

Astrophysikalische Daten: Thorrim
Andere Namen: Thorrtimer II
Sonnensystem: Thorrtimer
Galaxie: DaGlausch
Entfernung zur Milchstraße: ≈23,5 Mio. Lichtjahre
Typ: Sauerstoffwelt
Rotationsdauer: 22,5 h
Schwerkraft: 0,92 g
Atmosphäre: Sauerstoff
Mittlere Temperatur: +13 °C (tagsüber)
Bekannte Völker
Thorrimer, Terraner
Hauptstadt: Zortengaam

Überblick

Thorrim ist eine erdähnliche, aber etwas kleinere und kühle Sauerstoffwelt mit Jahreszeiten, die in etwa ausgeprägt sind wie auf Terra. Es gibt keine Ozeane; zwölf Salzwassermeere von Mittelmeergröße sind über die Oberfläche weit verstreut, die zudem von vielen breiten Flüssen durchzogen wird.

Thorrimer

Die Thorrimer sind humanoid mit schmächtigem Körperbau und im Erwachsenenalter etwa 1,50 bis 1,70 Meter groß. Ihre schmalen Köpfe sind kahl bis auf schütteres weißes Haar am Hinterkopf, das niemals geschnitten und letztlich bis zu 10 cm lang wird.

Sie sind sensible, zurückhaltende Geschöpfe, deren Vorsicht leicht in Ängstlichkeit übergeht. Sie leben vegetarisch, und da sie in ihrer frühen Entwicklung niemals von Raubtieren bedroht waren, haben sie nie die Fähigkeit entwickelt, sich gemeinsam gegen Feinde zu verteidigen. Dafür sind sie als seriöse und ehrliche Händler in der ganzen Galaxie geschätzt und haben sich mit der Produktion von Gütern des täglichen Gebrauchs durch interstellaren Handel einigen Wohlstand erworben.

Um 1289 NGZ wurde der Planet von etwa 1,2 Milliarden Thorrimern bewohnt, die sich auf viele große Metropolen verteilten. Die Architektur erinnert ein wenig an orientalische Städte Terras, mit verschachtelten Bauten und kleinen, vielfach von Laternen beleuchteten Gassen. Unter der Erde gibt es ein System weitläufiger Kavernen, die als Versammlungsstätten oder auch Fluchtorte genutzt werden.

Zortengaam

Hauptstadt ist das etwa auf Äquatorbreite liegende Zortengaam mit 23 Millionen Einwohnern. Im Mittelpunkt liegt der Zentralpalast, in dem als Regierungschef der König von Thorrim residiert (1289 NGZ Corn Markée); die Tagesgeschäfte übernimmt der Statthalter (1289 NGZ Jar Makromeer). In der Schatzkammer des Königs lagern viele Wert- und Kulturgegenstände, darunter die beiden Brillanten, die unter dem Namen »Augen der Königin Thaylee« bekannt wurden.

Flora und Fauna

Thorrim ist von weiten Steppengebieten überzogen, in denen ein charakteristisches Element die Klaaf-Hecken sind. Als Nahrungsmittel genutzte Pflanzen sind die Gemüseart Lurtfen, das in Steppengebieten beheimatete Niedermoos mit seinen gelben Beerenfrüchten sowie der Leva-Baum mit seinem schmackhaften Obst.

Als Nutztiere dienen die Mauster, die terranischen Kühen mit plattgedrücktem echsenhaften Kopf ähneln und deren Sekret, der Maustersaft, wie verdünnter Honig schmeckt. Die Hurkas sind seit undenklichen Zeiten Haus- und Schmusetiere der Thorrimer. Weiterhin kennt man die Czasaltik, die in der Wildnis des Planeten in Schwärmen auftreten.

Geschichte

Einige Zeit vor September 1289 NGZ wurde Thorrim von der Burg GOUSHARAN der Dscherro überfallen, die sich nahe der Hauptstadt 400 Meter tief in die Oberfläche versenkte. Der Taka war vom »Ungehörnten« (Shabazza) auf die Lukrativität des Planeten hingewiesen worden. Die Thorrimer verbargen sich mit ihrem König in den unterirdischen Kavernen. Der Statthalter und wenige Helfer blieben zurück und erfüllten, etwas unbefriedigend für die Dscherro, alle Forderungen der Besatzer, um Strafaktionen zu vermeiden. Dennoch wurden mehr als 4000 Thorrimer getötet.

Sechs Wochen danach erschien das Heliotische Bollwerk über Thorrim. Mit ihm wurde infolge von Shabazzas Manipulationen am 4. Oktober 1289 NGZ ein Bereich um die Dscherro-Burg mit einer Grundfläche von 20 mal 30 km gegen ein entsprechend großes Stück der terranischen Hauptstadt Terrania ausgetauscht, das ziemlich genau dem Stadtteil Alashan entsprach. Mittransportiert wurden etwa 200.000 Bewohner, darunter viele TLD-Mitarbeiter und deren Angehörige, die Chefin Gia de Moleon, Alaska Saedelaere und Benjameen da Jacinta, außerdem der TLD-Tower und eine Landeplattform.

Als das Heliotische Bollwerk explodierte, tötete die Strahlung die Besatzung der 55 Dscherro-Raumer. Die letzten fünf Dscherro auf Thorrim wurden bei einer Geiselbefreiung von TLD-Agenten getötet. Schließlich zerstörte sich das Heliotische Bollwerk über Trokan selbst, so dass Alashan endgültig auf Thorrim gestrandet war.

Im Lauf der Zeit gelang es, ein Vertrauensverhältnis zwischen Alashanern und Thorrimern aufzubauen. Daran beteiligt waren zum Beispiel Jedder Colusha und seine Kinder Earth und China mit ihrem Dackel Chessy und die Musikband INTERKOSMO. Weiterhin leitete zu Beginn Benjameen da Jacinta mit seinen Parakräften den König der Thorrimer in die richtige Richtung. Alashan wurde an die Wasserversorgung von Zortengaam angeschlossen, am 1. März 1290 NGZ wurde ein Kooperationsvertrag geschlossen.

Die Anwesenheit Alashans und seine Aktionen in der Galaxie gefährdeten in hohem Maße die Sicherheit Thorrims. Die Dscherro-Schiffe konnten mangels Footen nicht genutzt werden. Durch Bepflanzungen und spezielle Bebauungsmaßnahmen wurde erreicht, dass es vom All aus nicht mehr als Fremdkörper erkannt werden konnte. Dennoch geriet der Planet immer wieder durch Notsignale zurückgebliebener Dscherro-Schiffe, in Handelsgütern versteckte Spionageanlagen und Zufälle in die Gefahr, von kriegerischen Mächten DaGlauschs überfallen zu werden. Teilweise konnte dies per Funk unter Mithilfe von Morphingprogrammen verhindert werden, die hier noch residierende Dscherro vortäuschten; teilweise kamen neu erbaute Transformkanonen-Plattformen zum Einsatz.

Als sich ab Herbst 1290 NGZ das große Kesselbeben ankündigte, das die ganze Galaxie vernichten würde, fanden sich im Raum um Thorrim die sechs Superintelligenzen des ES-Thoregons ein, im September Wechselbalg, im Dezember Nisaaru, im Februar 1291 NGZ der Stern von Baikolt, im März der Zweigkanal des Äolentors, im April Zero und schließlich ES.

Die Superintelligenzen schufen um Thorrim eine bebenfreie Zone, die an das paranormale Potenzial der Alashaner gekoppelt war, die deshalb das System nicht verlassen konnten. Thorrim bot den zahlreichen Flüchtlingen vor den Beben Asyl, wobei die SIs gewaltsame Auseinandersetzungen verhinderten. Diese brachen schließlich am 19. April in den PULS auf, wobei ein ungeklärtes paranormales Phänomen aus den Gesteinsbrocken des äußeren Asteroidengürtels eine ganze Raumschiffsflotte entstehen ließ, außerdem Raumstationen, die Unterkunft für die Flüchtlinge boten. Darüber hinaus wurde im September 1292 NGZ die halutische SHE'HUAN im Orbit des ersten Planeten Cletternam als Basar und Schulungszentrum stationiert.

Insgesamt wurde Thorrim mit Alashan dadurch zur in puncto Technologie und Ausrüstung führenden Macht in DaGlausch. Der Planet war laut Aussage der Superintelligenzen dazu bestimmt, Keimzelle eines multikulturellen Bundes und Triebfeder dauerhaften Friedens zu werden: Tampa-Zophengorn entstand nach dem Vorbild des Galaktikums.

Quellen

PR 1910 ff., PR 2048