Volksrepublik China (PR Neo)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Tiefer Staat (PR Neo))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Staat der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Land der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: China.

Die Volksrepublik China war ein Nationalstaat in Ostasien auf Terra.

Politische Struktur

Regierung

China war ein Einparteienstaat, der von der Kommunistischen Partei Chinas (KP) dominiert wurde. Im Jahre 2036 war Huang Hai-Jie Generalsekretär der Partei und Staatsoberhaupt. Der Ministerpräsident stand der Regierung, genannt Staatsrat, vor. Das Parlament war der Nationale Volkskongress mit rund 3000 Mitgliedern. (PR Neo 2, PR Neo 4)

Volksbefreiungsarmee

Die Landstreitkräfte wurden von der Volksbefreiungsarmee gebildet. (PR Neo 2)

Geheimdienste

Tiefer Staat

Neben den offiziellen, legalen Staatsstrukturen gab es den sogenannten Tiefen Staat. Hierunter wurden alle Personen, Strukturen und Aktivitäten gezählt, derer sich die Mächtigen des Staates inoffiziell zur Durchsetzung ihrer Agenda bedienten. (PR Neo 5)

Wissenswertes

Offizielles Zahlungsmittel war der Yuán. (PR Neo 4)

Im Jahre 2036 war China die vorherrschende Finanzmacht der Erde. De facto besaß China bereits wesentliche Teile der USA. Dies wurde mit den Schlagwörtern Finanzkolonialismus und Renminbi-Imperium bezeichnet. (PR Neo 4)

Die Stadt Lhasa war im Jahre 2036 eine seit längerem für Ausländer »verbotene Stadt«. (PR Neo 9)

Bekannte Städte

Bekannte Landschaften

Bekannte Bevölkerungsgruppen

Bekannte Chinesen

Geschichte

Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhundert begann sich die Ein-Kind-Politik Chinas und der Männerüberschuss dahin gehend auszuwirken, dass sich immer mehr Frauen aus aller Welt nach China kamen, oftmals um ihrer lokalen Perspektivlosigkeit zu entkommen, und chinesische Männer heirateten. China wurde zunehmend zu einem genetischen Schmelztiegel. (PR Neo 4)

Im ersten Drittel des 21. Jahrhunderts annektierte die Volksrepublik den bis dato eigenständigen Norden Koreas. (PR Neo 12)

Der Fall Osterman führte die Welt im Jahre 2026 an den Rand des Untergangs. Diesmal standen sich Großrussland und die Volksrepublik China gegenüber. Unter für die Öffentlichkeit mysteriösen Umständen konnte der Konflikt beigelegt werden. (PR Neo 5)

Mitte Juni 2036 plante laut chinesischen Geheimdienstquellen die Regierung der Volksrepublik die militärische Eroberung und Wiedereingliederung Taiwans. Dies erschien möglich, sobald es zu einer militärischen Konfrontation zwischen den USA, der Schutzmacht Taiwans, und Großrussland im Zuge des Stellvertreterkriegs der Volksrepublik Iran und des Iraks kam. Allan D. Mercant lagen Informationen vor, dass Taiwan mittlerweile über atomare Waffen verfügte, die im Angriffsfalle gegen China eingesetzt würden. Ein neuer Weltkrieg lag so im Bereich des Möglichen. (PR Neo 1)

Einige Tage versetzt zur STARDUST, die am 19. Juni 2036 startete, unternahm auch eine chinesische Mondrakete mit sechs Taikonauten an Bord den Flug zum Mond, um den Grund für den Ausfall der Kommunikation mit den irdischen Mondstationen zu ergründen. Die Rakete wurde auf der Mondrückseite von den Arkoniden der AETRON zur Bruchlandung gezwungen, die Taikonauten kamen ums Leben. (PR Neo 1)

Als am 27. Juni 2036 die STARDUST in der Wüste Gobi landete, reagierte die chinesische Führung prompt. General Bai Jun, der eigentlich die Invasion Taiwans vorbereitete, wurde zum Leiter der Mission STARDUST ernannt. Generalsekretär Huang Hai-Jie selbst instruierte Bai Jun, dass die Vernichtung der STARDUST erwartet wurde. Auf die Forderung der US-Administration, das Raumschiff herauszugeben, reagierte man ablehnend. Großrussland seinerseits forderte die Überstellung von Raumschiff und Außerirdischen an die UNO. (PR Neo 2)

Anfang August 2036 lag das chinesische Raumfahrtprogramm komplett danieder. Fast das gesamte Personal hatte sich dem Raumfahrtprogramm der Terranischen Union in Terrania angeschlossen. (PR Neo 16)

Ende 2036 formierte sich eine Dissidentengruppe ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter um Chang. Im Januar 2037 versuchten sie zunächst Bai Jun für ihre nationalistischen Ideen zu gewinnen. Als dieser ablehnte, versuchte Chang ein Attentat und wurde verhaftet. Sie wurde gegen den entführten Wang De Ming ausgetauscht. (PR Neo 26)

Quellen

PR Neo 1, PR Neo 2, PR Neo 3, PR Neo 4, PR Neo 5, PR Neo 9, PR Neo 12, PR Neo 16, PR Neo 26