Todesgruppe

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Clans der Todesgruppen. Für weitere Bedeutungen, siehe: Clan.

Die Todesgruppe war eine Spezialeinheit der Schwadron von Graugischt. Sie bestand aus achtzig Männern und Frauen, alles extrem gut ausgebildete Shoziden, wahre Kampfmaschinen.

PR2269.jpg
Heft: PR 2269
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2269Illu.gif
Im Trainingslager der Todesgruppe
Heft: PR 2269 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Allgemeines

Ihren Namen trug die Todesgruppe aufgrund ihres »Tätigkeitsfeldes«, sie brachte dem Gegner den Tod. Bei einem Einsatz reduzierte sich ein Mitglied auf eine Nummer auf der Schulter des speziell angefertigten schwarzen Kampfanzuges. Die rote Nummer ist die »Tötungszahl«, also die Anzahl der getöteten Feinde. Nur wenige Mitglieder der Todesgruppe hatten Zahlen unter hundert. Wenn doch, dann waren es meist neue Angehörige, denn der Träger ging zumeist mit seinem Anzug in den Tod. Innerhalb des verschworenen Haufens gab es kleinere, Clans genannte Gruppen von je fünf Mann, die noch einmal näher zusammen gehörten und zusammen trainierten. Die Clans trugen Namen wie »Stählerne«, »Bluthunde« oder »Eiserne«.

Bekannte Mitglieder

Geschichte

Im Jahre 1332 NGZ wurde die Truppe von Sub-General Dhatone angeführt. Er hatte es auf sagenhafte 307 Tötungen gebracht. Im Rang stand er direkt unter General Traver. Bei einem Einsatz im Ashaween-Sektor stieß Rorkhete zu der Gruppe. Er wurde als blinder Passagier auf der ELEBATO aufgegriffen. Bei dem Einsatz zeigte Rorkhete, dass er ein guter Kämpfer war, und wurde in die Todesgruppe aufgenommen.

Auf TIMBADOR kam die Todesgruppe ebenfalls zum Einsatz.


Quelle

PR 2269