Tomalkeyn

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tomalkeyn ist der zweite Planet im System der Sonne Askamor.

Übersicht

Es handelt sich um eine erdähnliche Welt mit einer gut atembaren Sauerstoffatmosphäre. Die Hauptstadt heißt Julianatown und liegt am Draken River, einem breiten Fluss mit geringer Strömung. Im angrenzenden Gloscheyn-Urwald, benannt nach Gloscheyns, findet sich der Obelisk von Crandamme. Er ist einer von einer Vielzahl von anderen Obelisken, die sich auf Tomalkeyn befinden. Er steht unter Denkmalschutz und wurde vermutlich von den Ureinwohnern aufgestellt. Von den Ureinwohnern finden sich ansonsten keine Spuren mehr. (PR 738)

Berüchtigt sind die Minen in der Storkman-Wüste, wo Strafgefangene arbeiten. (PR 738)

Flora und Fauna

Eine bekannte Tierart auf Tomalkeyn ist der Parkenier. (PR 738)

Geschichte

Die ersten terranischen Siedler kamen im Zuge der Evakuierungsmaßnahmen, die kurz vor Aktivierung des Twin-Sol-Transmitters vorgenommen wurden, auf diese Welt. Die Siedler entschlossen sich, nicht weiter zur Provcon-Faust zu reisen, sondern ihr Glück auf Tomalkeyn zu versuchen. Um nicht die Laren auf sich aufmerksam zu machen, verzichteten sie auf jegliche Raumfahrt und Hyperfunkverkehr. (PR 738)

Das NEI unterhielt ein kleines Agentennetz auf Tomalkeyn, um über die Vorgänge auf dem Planeten informiert zu sein. Auch die Laren entdeckten um 3560 die Siedlung, lösten sie jedoch nicht wie sonst üblich auf. Sie unterhielten ebenfalls ein Netz aus Agenten, deren Anführer Alfen Baardenveen war. (PR 738)

Anfang des Jahres 3581 benutzten die Laren die Bewohner Tomalkeyns als Versuchsobjekte. Sie präsentierten der Bevölkerung, die überwiegend Anhänger des Vhrato-Kults waren, einen falschen Perry Rhodan. Dem falschen Rhodan gelang es, den Administrator Nils Herkenbosch wie auch die restliche Bevölkerung Tomalkeyns zu täuschen. Nur die beiden Agenten des NEIs, Kerm Kutting und Volos Terdenbeenk, wurden misstrauisch und untersuchten die falsche MARCO POLO. Sie entdeckten, dass die MARCO POLO nicht mit Nug-Schwarzschild-Reaktoren ausgestattet war und somit nicht echt war. Die beiden Agenten setzten sich über einen Transmitter ab und informierten Atlan. (PR 738)

Quelle

PR 738