Tréogen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tréogen ist eine Chimäre, ein Kunstwesen, welches in Endreddes Bezirk erschaffen und später in der Evolutionsebene von Level 10, Pattrido, für 2000 Jahre in einer eiförmigen Blase gefangen gehalten wurde. (PR 1788)

Erscheinungsbild

Tréogen ist eine typische Chimäre und von diesen kaum zu unterscheiden. Von den Galaktikern war er nur durch sein Verhalten, das auf seinem Alter und seinen Erfahrungen beruhte, zu erkennen. (PR 1791)

Paragaben

Tréogen ist ein Wellensprinter und kann seine Körperstruktur derart umwandeln, dass er feste Materie durchdringen kann. Mit seinen Artgenossen kann er sich auf telepathischem Wege verständigen. Außerdem verfügte er auch über die Gabe der Telekinese. (PR 1791)

Charakterisierung

Tréogen und seinesgleichen sind extrem aggressiv und grausam, was sie wahrscheinlich von den Roach übernommen haben, aus deren Genmaterial sie erschaffen wurden. Tréogens Ziel ist es, sich und seine Artgenossen zu den Beherrschern des Universums zu erheben. (PR 1791)

Geschichte

Bei den Versuchen Gomasch Endreddes, in der Genfabrik auf Nundor ein biologisches Zellplasma aus dem Genmaterial der Roach zur Erweiterung seiner Fähigkeiten zu züchten, entstanden die Chimären. Tréogen gelang es, aus der »Ebene der Kelche« zu entweichen und in Endreddes Bezirk Chaos zu verursachen mit dem Ziel, seine Artgenossen zu befreien. (PR 1786)

Vor 2000 Jahren konnte er durch einen Trick Gomasch Endreddes in einer eiförmigen Blase in der Evolutionsebene von Pattrido kältekonserviert werden. Der Schlüssel zu seinem Gefängnis, das »Modul«, wurde im CHASCH auf dem Planeten Syssod in der Galaxie Queeneroch versteckt. (PR 1786)

Ende Oktober 1220 NGZ wurde das »Modul« von den Galaktikern unter Icho Tolot geborgen und nach Hirdobaan gebracht. (PR 1777, PR 1778)

Am 10. November 1220 NGZ setzt Icho Tolot das »Modul« im DACHHAT II auf Pattrido ein und befreite dadurch unfreiwillig Tréogen, der in der Folgezeit die Galaktiker und die Opera-Roboter bekämpfte. (PR 1779)

Tréogen versuchte die Galaktiker von der Schaltstation NETWORK fernzuhalten, was ihm auch am 3. Dezember 1220 NGZ endgültig gelang, als deren Verluste zu hoch wurden. (PR 1784, PR 1787)

Am 8. Dezember wurde Tréogen gezwungen die Suggestivstrahlung auf den Levels abzuschalten. Atlan hatte mit einem Funkspruch und der Drohung geblufft, die Biomasse im Tal der Kelche auf Nundor zu vernichten. (PR 1789)

Als am 10. Dezember nach der Aktivierung von Level 13 und 14 die Biomasse, in den Kelchen auf Nundor, die enthaltenen Embryonen ausstieß, wurden auch Reginald Bull und seine Begleiter aus ihrer Gefangenschaft entlassen. Sie sahen sich 3000 Chimären gegenüber, die alle äußerlich Tréogen glichen. In der folgenden Zeit wurde einer der Galaktiker, Fink Petticul, von den Chimären entführt und getötet, Reginald Bull schwer verletzt und alle überlebenden von Chimären in die Nähe der Gruppe um Perry Rhodan gebracht. Dort riss Tréogen mit einem Biss Reginald Bull den Zellaktivatorchip aus der Schulter und spuckte ihn auf den Boden, bevor er wieder verschwand. Die Reste von Perry Rhodans Stoßtrupp bargen Reginald Bull und seine Begleiter sowie den Zellaktivatorchip. Zusammen setzten sie sich dann, wegen der erdrückenden Übermacht der Chimären, nach Zeytter (Level) 14 ab. (PR 1791)

In der Folgezeit verbreiteten Tréogen und die Chimären unter den ehemaligen Imprint-Süchtigen auf den Level-Planeten in Endreddes Bezirk einigen Aufruhr, ohne dass es jedoch zu einem größeren Gemetzel kam – sie suchten Zufluchtsorte in den Evolutionsebenen der Level-Planeten auf, um der Zerstörung der Planeten zu entgehen. (PR 1794)

Nach dem Zusammenbau seines Sporenschiffes AACHTHOM, am 15. Dezember, vernichtete der Mächtige Aachthor Tréogen und die letzten 300 überlebenden Chimären, die sich über die Evolutionsebenen in die AACHTHOM gerettet hatten. (PR 1794)

Quellen

PR 1777, PR 1778, PR 1779, PR 1784, PR 1786, PR 1787, PR 1788, PR 1789, PR 1791, PR 1794