Transitparkett

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Transitparkette waren Bestandteil eines Transportsystems, das in der Galaxie Chanda sowie in der Anomalie verwendet wurde, aus der später das Neuroversum entstand.

Beschreibung

Ein Transitparkett war eine transparente Plattform, unter deren Oberfläche ein violettes Wabern in Erscheinung trat. Bei Aktivierung leuchtete dieses auf; es entstand eine Hyperröhre, auch Tansitblase genannt, die Personen oder Fracht ähnlich einem Transferkamin, einem raumtemporalen Raumtunnel oder dem Halbraumtunnel eines Situationstransmitters an einen beliebig wählbaren Zielort beförderte. Dabei trat am Zielort der sogenannte Aureoleneffekt auf. Außerdem kam es zu leichten Strangeness-Änderungen. Voraussetzung für das Funktionieren des Systems waren hyperphysikalisch aufgewühlte Bedingungen mit Hyperstürmen und dergleichen, wie sie beispielsweise in Chanda vorherrschten. (PR 2600, PR 2614 – Glossar, PR 2628 – Glossar)

Bekannte Standorte von Transitparketten

Geschichte

Zu einem unbekanntem Zeitpunkt entwickelten die Badakk auf Basis der Technologie des Polyport-Netzes die Transitparkette.

Am 5. September 1469 NGZ benutzten Dosanthi der Heimatstreitkräfte der negativen Superintelligenz QIN SHI unter der Führung des Strategen Torder Sairett Transitparkette, um von Bord des Zapfenraumers SAKANZI auf die nach Chanda entführte BASIS zu gelangen und diese zu kapern. (PR 2600)

Nach der Entführung des Solsystems in die Anomalie bauten die Auguren bis zum 12. September 1469 NGZ an verschiedenen Orten auf Terra und anderen Planeten des Systems Gnauplons mit Transitparketten in ihrem Inneren auf. Am 12. September wurden dann über diese Transitparkette zwischen 50.000 und 200.000 Jugendliche auf die Patronatswelt der Auguren versetzt, darunter auch Anicee Ybarri und ihr Vater Shamsur Routh. (PR 2607)

Ende September 1469 NGZ befand sich Perry Rhodan in Begleitung des Iothonen Quistus auf der Flucht vor der QIN-SHI-Garde und deren Anführer, Protektor Kaowen, in deren Gefangenschaft Rhodan kurzfristig geraten war. Auf einem namenlosen Wasserstoffplaneten benutzten Rhodan und Quistus ein vom Verzweifelten Widerstand gestohlenes Transitparkett, das sie zu einem geheimen Stützpunkt des Widerstandes brachte. Damit ihnen Kaowen und der QIN-SHI-Garde nicht folgen konnten, lösten sie nach der Benutzung des Parketts dessen Selbstzerstörungsmechanismus aus. (PR 2615, PR 2628)

...

Quellen