Trevor McCullen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Helden Kitsaiman. Für weitere Bedeutungen, siehe: Kitsaiman (Begriffsklärung).

Trevor McCullen war ein schwachsinniger Mutant, der an Bord der SOL geboren wurde.

Sein Spitzname war Fooly, »Narr«. Er selbst erfand Märchen, in denen er einen Helden namens Kitsaiman, der Tiger spielte. Nur Gesil und SENECA wussten, dass Kitsaiman Trevors zweite Persönlichkeit darstellt.

Als die Porleyter die Macht auf Terra an sich rissen, nannte er sich Kitsaiman, Herr der Tiger und gründete eine Widerstandsbewegung, die Tigerbande, welche die beiden Dargheten versteckte.

PR-TB-243.jpg
Kitsaiman, Herr der Tiger
Planetenroman 243
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR-Japan-541.jpg
PR-Japan 541
© Hayakawa Publishing, Inc.

Erscheinungsbild

Als Fooly war Trevor ein gebückt gehender, hagerer junger Mann mit zu großem Hinterkopf. Er hatte gelblichgraue Pupillen, seine Augen wirkten glanzlos und wie erloschen.

Als Kitsaiman ging Trevor aufgerichtet, war muskulös, gutaussehend und charismatisch. Er hatte leuchtend gelbe Augen, aus denen Aggression und Leidenschaft sprachen.

Als Kleidung trugen beide eine schwarze Hose, ein gelbes Rüschenhemd und darüber eine Weste aus Lederimitat.

Charakterisierung

Fooly war schwachsinnig. Er war naiv und offenherzig, und man konnte ihn leicht mit Konfekt bestechen.

Kitsaiman war stolz und arrogant, aber von gutem Charakter. Er war ritterlich und sprach immer voller Pathos.

Fähigkeiten

Trevor besaß die Paragabe eines Metamorph-Schalters. Sie erlaubte es ihm, instinktiv zwischen Fooly und Kitsaiman zu wechseln. Dabei wurde nicht nur die Persönlichkeit getauscht, auch der Körper passte sich gestaltwandlerisch an.

Fooly war ein Telepath, auch wenn er sich nicht um das kümmerte, was andere dachten. Außerdem war er ein Rechengenie, das es leicht selbst mit SENECA aufnehmen konnte.

Kitsaiman war ein schwacher Orter und Suggestor. Nach der Einpflanzung eines Spoodies wurde er zusätzlich zum Instinkt-Teleporter. Dies bedeutet, dass er sich nur an Orte teleportierte, von denen er fühlte, dass man dort seine Hilfe brauchte.

Geschichte

Trevor McCullen wurde irgendwann zwischen 400 NGZ und 410 NGZ geboren. Seine Mutter Laly McCullen war Alkoholikerin und starb bald nach seiner Geburt.

Wegen seiner mangelnden Intelligenz blieb Trevor ein Außenseiter, auch wenn jeder an Bord der SOL schon einmal von ihm gehört hatte.

Im Herbst 425 NGZ traf die SOL über Terra ein. Fooly erkannte die Porleyter instinktiv als »feindliche Ritter« und setzte sich als Ziel, sie zu vertreiben. So teleportierte er als Kitsaiman nach Terra, trennte Clifton Callamon von den Dargheten und löschte seine Erinnerungen der letzten paar Stunden. Danach legte er ihn in Perry Rhodans Bungalow ab. Bei seinem zweiten Trip, wenige Tage später, stampfte er die Tigerbande aus dem Boden und organisierte sie als fähige Untergrundorganisation mit mindestens fünf Zellen. Sie übernahmen die Bewachung und den Schutz der Dargheten.

In den folgenden Wochen lieferte die Tigerbande sich mit den Porleytern eine »Schnitzeljagd« und hielt bis zu 40 von ihnen mit minimaler technischer Ausrüstung gleichzeitig beschäftigt. Kitsaiman wurde zum Phantom und zu einem Symbol des Widerstands.

Die Tigerbande entdeckte ein geheimes Transmitternetz in der Milchstraße. So gelangte Kitsaiman auf einen Planeten, auf dem ihn ein Plasmawesen körperlich kopieren und mental töten wollte. Als seine »Tiger« das Wesen töteten, starb Trevors Spoodie ab und er wurde vom Einfluss Seth-Apophis' befreit. Trevors Form stabilisierte sich als Kitsaiman.

Während der Hyperraum-Destruktor den Überlicht-Flug in der Milchstraße verhinderte, forschten die Tigerbande und Kitsaiman nach weiteren geheimen Transmitterstationen. Als andere Widerstandsgruppen dieses Netz für Schmuggelaktionen nutzten, sprengten die Porleyter dieses Transmitternetz, kurz bevor der Hyperraum Anfang Januar 426 NGZ wieder passierbar wurde.

Kitsaiman und die Kernmitglieder der Tigerbande waren während der Sprengung noch im Transmitternetz unterwegs. Durch die Sprengung in der Galaxie Sheshtar gestrandet, gelang es ihnen, auf das Riesenraumschiff ERLEUCHTUNG überzuwechseln, das die Galaxie Antefähre ansteuerte. Bevor das Schiff explodierte, konnte Kitsaiman in selbstaufopferndem Einsatz alle Intelligenzwesen von der ERLEUCHTUNG evakuieren lassen. Danach blieb er verschollen.

Die restlichen Mitglieder der Tigerbande wurden auf den Planeten Dargheta gebracht, von wo aus sie versuchen wollten, eine Passage zurück in die Milchstraße zu erlangen.

Quellen