Trixal

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Trixal ist der Justierungsplanet des Jiapho-Duo-Sonnentransmitters. Er ist die einzige Welt dieses Doppelsonnensystems.

Astrophysikalische Daten: Trixal
Sonnensystem: Jiapho-Duo
Galaxie: Leerraum
Entfernung zur Milchstraße: ≈1,77 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Mittlere Sonnenentfernung: ≈50 Mio. km
Jahreslänge: 48,41 Tage
Rotationsdauer: 22,4 h
Durchmesser: 5120 km
Schwerkraft: 0,42 g
Atmosphäre: keine
Mittlere Temperatur: +600 °C (tagsüber)

Übersicht

Der atmosphärelose, merkurähnliche Planet hat einen Durchmesser von 5120 Kilometern und eine Schwerkraft von 0,42 Gravos. Ein Mond ist nicht vorhanden.

Der Planet umläuft das Jiapho-Duo in circa 50 Millionen Kilometer Distanz innerhalb von 48,41 Tagen. Eine Rotation des Planeten dauert 22,4 Stunden. Die Oberflächentemperatur beträgt auf der Tagseite 600 °C. Die Planetenoberfläche wird von Gesteinswüsten und schroffen Gebirgen geprägt.

Die drei Steuerpyramiden und die sonstigen für den Sonnentransmitter benötigten Anlagen befinden sich am Äquator. Über den Pyramiden schwebt eine traubenförmige Ansammlung von 29 energetischen »Bojen« mit Durchmessern bis zu 100 Metern, die zur Spektralen Technik gehören und die Verbindung zum Normalraum ermöglichen.

Geschichte

Zusammen mit seinen Sonnen wurde Trixal zu einem unbekannten Zeitpunkt vermutlich von den Sphero in einen Hyperkokon aufgenommen, der auch die Spektralen Inselstaaten enthalten hatte. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde die Welt von den Ani-Sferzon manipuliert.

Als das KombiTrans-Geschwader das Jiapho-Duo am 31. Januar 1346 NGZ erreichte, war Trixal leer und verlassen. Atlan erkundete die Steueranlagen und nahm dabei die Aktivierungswächter Ama Zurn und Immentri Luz mit. Der Arkonide wurde von den lemurischen Anlagen als befehlsberechtigt anerkannt. Gleichzeitig scannten andere Einrichtungen, die vermutlich von den Ani-Sferzon installiert worden waren, die Aktivierungswächter und erkannten ihren Status. Durch den daraufhin abgestrahlten Notruf kam es zum Angriff der Ani-Sferzon auf das KombiTrans-Geschwader. (PR 2393)

Auf Trixal entdeckte Immentri Luz auf der Suche nach dem Spektralen Turm einen Transmitter, der ihn zum Planeten Vitogh'Farien versetzte. (PR 2394)

Quellen

PR 2393, PR 2394