Tropor Latta

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tropor Latta war ein Onryone.

Charakterisierung

Er war ein Genifer und besaß darüber hinaus eine Parafähigkeit. Er war ein Seher und war als einer von zwei Para-Pionieren in der CHUVANC eingesetzt. (PR 2792)

Geschichte

Am 28. August 1514 NGZ waren es die Zwillingsbrüder Tropor und Gillipor Latta, die die CHUVANC durch den Kristallschirm des Arkonsystems steuerten und so die Eroberung des Sonnensystems durch das Atopische Tribunal ermöglichten. (PR 2812)

Ende Juli 1517 NGZ gelang es dem mit den Terranern verbündeten Kelosker Gholdorodyn, sich mit dem Kran in die CHUVANC zu versetzen und unbemerkt in die SIMILDE zurückzukehren, in der Atlan auf ihn wartete. Gholdorodyn brachte nicht nur weisungsgemäß das Finsterfieber-Virus in der CHUVANC aus, sondern sah sich dort auch ein wenig um. So brachte er einiges über die Geniferen des Atopenschiffes in Erfahrung. Unter anderem kannte er nun die Namen der Para-Pioniere. (PR 2792)

Während der Eroberung der CHUVANC durch die Terraner unternahm Gucky den Versuch, mittels einer Schmerzensteleportation in die abgeriegelte Zentrale des Schiffes vorzudringen. Tropor und Gillipor Latta verhinderten dies im letzten Moment. (PR 2798)

Nach der Eroberung der CHUVANC durch die Galaktiker waren die Para-Pioniere neben den Tolocesten die einzigen Besatzungsmitglieder, die nicht aus dem Schiff entfernt wurden. (PR 2799)

Nachdem die ATLANC durch eine Falle aus der Synchronie gerissen wurde und im Jahre 2577 NGZ im Baagsystem auftauchte, wurde sie dort von einer großen Wachflotte bedrängt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang es dem Schiff, die Aggregate zu zerstören, die ihren Hypertakt-Antrieb blockierten. Atlan überredete Tropor und Gillipor, die ATLANC durch den Kristallschirm zu steuern, was auch gelang. Die beiden Para-Pioniere waren nach ihrem Einsatz sichtlich erschöpft und wiesen den Dank des Unsterblichen mit der Begründung zurück, dass sie das Schiff nicht aus Sympathie für die Terraner, sondern aus Respekt vor den Atopen gerettet hätten. (PR 2812)

Als es einem Team unter der Führung Atlans gelungen war, im Apsusystem Ersatzteile für die beschädigten Trans-Chronalen Trieber der ATLANC zu erbeuten, steuerten die Brüder das Schiff durch den, aus einer Kombination aus Kristallschirm und Repulsorwall bestehenden, Schutzschirm des Sonnensystems und nahmen den Arkoniden wieder an Bord. Ihre Reaktion auf Atlans Dank war ebenso kühl, wie die nach ihrem vorherigen Einsatz. (PR 2815)

Quellen

PR 2792, PR 2798, PR 2799, PR 2812, PR 2815