Tschil Noukercen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Major Tschil Noukercen lebte im 25. Jahrhundert, war Biochemiker und der Kommandant des Explorers EX-7436. (PR 381, S. 38)

Erscheinungsbild

Tschil Noukercen war ein untersetzter, breitschultriger Terraner mit einer pechschwarzen Igelfrisur. (PR 381, S. 38)

Charakterisierung

Tschil Noukercen war ein tüchtiger und bewährter Offizier. Während seiner Beeinflussung durch einen Symboflex-Partner hatte er eine schauderhafte Sprechweise, die durch fehlende persönliche Färbung und Unbetontheit begründet war. (PR 381, S. 39)

Geschichte

Im Mai 2436 befand sich Major Noukercen mit der EX-7436 zu Forschungszwecken in der Großen Magellanschen Wolke. Das Raumschiff wurde am 5. Mai von Zweitkonditionierten aufgebracht und die Mannschaft gefangen genommen. (PR 381, S. 38)

Im weiteren Verlauf wurden Major Noukercen und weitere 61 Besatzungsmitglieder, deren Beruf für eine bestimmte Aufgabe geeignet war, separiert und mit Symboflex-Partnern ausgestattet. Das Gros der Besatzung wurde von der CONDOS VASAC getötet. (PR 381, S. 45)

Am 14. November 2436 wurden die 62 Beeinflussten zusammen mit zwei Zweitkonditionierten während eines Angriffs von Dolans auf Terra über einen Transmitter in eine unterseeische ehemals lemurische Station abgestrahlt. Durch die Hektik bei der Durchführung dieser Aktion wurden nicht genug Lebensmittel für einen dreimonatigen Einsatz in der lemurischen Station mitgeliefert, was sich im Februar des folgenden Jahres rächen sollte. In der Station beteiligten sich Major Noukercen und die anderen Terraner an der weiteren Instandsetzung der technischen Anlagen und der Deponierung von 5000 Gefechtsköpfen von Raumtorpedos in einem tiefen Schacht des Stützpunktes. (PR 381, S. 42, 45, 46)

Im Februar waren nahezu alle Lebensmittel aufgebraucht und man fasste den Entschluss, das erste beste U-Boot aufzubringen, das in die Nähe der Station kam. Am 9. Februar 2437 erfasste die Ortung des Stützpunktes eine Unterwasseryacht in der Nähe und man holte diese per Traktorstrahlen ein. Dabei wurden 44 Gefangene gemacht und genug Lebensmittel erbeutet, um alle für die nächsten 20 Stunden satt werden zu lassen. (PR 381)

Am 10. Februar 2437, Major Noukercen war mit seinen Leuten dabei, die Gefechtsköpfe zündfertig zu machen, ertönte Alarm. Die Zentrale der Station hatte sich in einen Schutzschirm gehüllt und die beiden Zweitkonditionierten begannen mit dem Versuch, den Schirm zu knacken. Auch Major Noukercen beteiligte sich mit seinen beeinflussten Terranern, indem sie mit mehreren Energiegeschützen auf den Schirm schossen. Bald darauf brach der Schirm zusammen und die Zweitkonditionierten fegten in die Zentrale. Doch dort erwarteten sie der PALADIN I und Raumlandesoldaten, die durch Teleporter hineingebracht wurden. Die anwesenden Antis und Akonen wurden schon zu Beginn durch Abwehrprojektoren der Zentrale getötet – von den 62 beeinflussten Terranern starben zwei und 60 wurden durch die Raumlandesoldaten paralysiert. Die beiden Zweitkonditionierten wurden durch den Paladin vernichtet. (PR 381, S. 52–62)

Anmerkung: Es ist unbekannt, ob Major Noukercen einer der 60 durch Symboflex-Partner beeinflussten Terraner war, die paralysiert und später in Kliniken gebracht wurden. Dort versuchten Ärzte, sie von den Parasiten zu befreien. (PR 381, S. 62)

Quelle

PR 381