Tsung Brigham

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Tsung Brigham war im Jahre 2415 Bürgermeister der Stadt Hunting Lodge auf dem Planeten Nyonga.

Erscheinungsbild

Er war breit gebaut, sehr kräftig und zog das linke Bein leicht nach. Seine leicht schräg gestellten blauen Augen und der sonnengebäunte Teint bildeten einen starken Kontrast zu dem langen, bis auf die Schultern herabfallenden, fuchsroten Haar. Die Stimme war befehlsgewohnt. (PR-TB 50)

Charakterisierung

Tsung Brigham wurde als Sonderling beschrieben. Er hatte ein Faible für alte asiatische und britische Einrichtungsstile. (PR-TB 50)

Geschichte

Tsung Brigham war vermutlich bis zum Jahr 2413 Oberst der Galaktischen Abwehr. Seine Pensionierung erfolgte nach schweren Verletzungen durch den Absturz seines Raumschiffes auf eine Primitivwelt, bei dem sein Hüftgelenk zerschmettert wurde. Nach seiner Rettung konnten auch die Spezialisten der Galaktischen Abwehr diese Verletzung nicht mehr vollständig heilen. (PR-TB 50)

Nach seinem Ausscheiden wanderte Brigham auf den Planeten Nyonga aus, wo er drei Jahre später im Alter von siebzig Jahren den Posten als Bürgermeister der Stadt Hunting Lodge bekleidete. Daneben betrieb er eine Forschungs- und Zuchtstation für Tiere und war als Tierfänger und -händler tätig. (PR-TB 50)

Dort traf er Perry Rhodan und seinen Leibwächter John Mulongo, die inkognito auf Nyonga tätig waren, um das seltsame Verhalten der Bewohner des Planeten aufzuklären und eine militärische Auseinandersetzung mit den Shembas zu verhindern. Irrtümlicherweise hielt Brigham die beiden für feindliche Agenten, die den Krieg zwischen Shemba und Terra provozieren wollten und nahm beide gefangen. Erst eine telepathische Sondierung Rhodans durch Brighams Partner Umoquil konnte ihn von dessen Identität überzeugen. (PR-TB 50)

Gemeinsam deckten sie anschließend ein akonisches Komplott auf und verhinderten den Angriff der Shembas auf Nyonga. (PR-TB 50)

Quelle

PR-TB 50