Umtarer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Umtarer sind die Bewohner des Planeten Umtar.

Bekannte Bevölkerungsgruppen

Bis zum Jahre 2393 teilte sich die Bevölkerung in Nord- und Südländer. (PR-TB 46)

Bekannte Umtarer

 

Geschichte

Die Umtarer stammen von Arkoniden ab; der Planet Umtar ist eine alte arkonidische Kolonie des Großen Imperiums, deren Position in den Wirren der Methankriege verloren ging. Im 8. Jahrtausend v. Chr. gelangte das Wesen Zete-Mona nach Umtar und unterjochte den gesamten Planeten, indem es alle zivilisatorischen und kulturellen Errungenschaften in Schutt und Asche legte. Beides zusammen führte dazu, dass die Bevölkerung auf eine niedrige Entwicklungsstufe zurückfiel. Das Wissen über ihre Abstammung und über das Universum gingen verloren. Die Bevölkerung setzte sich überwiegend aus Bauern, Händlern und Handwerkern zusammen. Das theokratische Regime verbot jeden wissenschaftlichen Fortschritt, die Technik blieb begrenzt auf einem Niveau vergleichbar dem terranischen Mittelalter. In einem wiederkehrenden Zyklus gab der intelligente Parasit Zete-Mona seiner unersättlichen Fressgier nach und vertilgte nahezu das gesamte Leben auf Umtar. Danach begann jeweils ein neuer Zyklus. Im Januar 2393 näherte sich dieser religiös verbrämte Zyklus gerade wieder einmal seinem Ende, als der Planet von der Ex-EZI 1 entdeckt wurde. Zete-Mona wurde durch das Eingreifen von Perry Rhodan und Professor Flensh Tringel, Vertreter der Extra Zerebralen Integration, besiegt und vernichtet. (PR-TB 46)

Zu diesem Zeitpunkt lebten etwa 100 Millionen Umtarer auf dem Planeten. Ihre Sprache hatte sich in den gut 10.000 Jahren bis zur Wiederentdeckung weit von ihrem Ursprung, dem Arkonidischen, entfernt. (PR-TB 46)

Nach dem Ende von Zete-Mona leistete das Solare Imperium vermutlich umfangreiche Entwicklungshilfe. (PR-TB 46 II, S. 155)

Im Jahre 2420 erwarben die Umtarer zehn Handelsschiffe von Imman Coledo. (PR-TB 62 II, S. 12)

Quelle

PR-TB 46, PR-TB 62