Unither (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Volk der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Volk der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Unither.

Die Unither sind ein humanoides Volk, das dem arkonidischen Imperium angehört. Ihr Heimatplanet ist Unith. (PR Neo 46)

Erscheinungsbild und Anatomie

Unither sind bezüglich ihres Körperbaus humanoid. Der Körper ist durch eine massige, riesenhafte Konstitution ausgezeichnet. Ihre Haut ist ledrig, faltig und von brauner Farbe. Auffallend an ihnen ist ihr rüsselbewehrter, halbkugeliger Kopf. Ihre Augenfarbe ist schwarz und die Augenform knopfartig. Die Körpergröße entspricht der eines groß gewachsenen Arkoniden, wenngleich ihre Schultern wesentlich breiter sind. Insgesamt ist ihre Beweglichkeit eher plump und starr. Ihr Geruchssinn ist ausgesprochen gut entwickelt. Die Sprache der Unither wird durch eigentümliche, glucksende Laute untermalt. (PR Neo 46, PR Neo 54)

Charakterisierung

Verglichen mit dem imposanten, stämmigen Körperbau der Unither ist ihr Gemüt ausgesprochen feinfühlig. Bewegende Ereignisse können sie wie ein kleines Kind zum Weinen bringen. Bereits die Erwähnung solcher Ereignisse genügt, einen entsprechenden Gemütsausbruch zu provozieren. Unither leben normalerweise in Herden, die aus mehreren Familienverbänden gebildet werden. Diese Herden haben die Aufgabe einer Schutzgemeinschaft. Von der Herde getrennt zu sein, ist eine der schlimmsten Qualen für einen Unither. Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und eine triebhafte Sehnsucht sind die Folge einer solchen Trenneng. Diese Gefühle sind es, die die von der Trennung betroffenen Unither zu höchsten Anstrengungen motivieren, um wieder zur Herde zurückkehren zu können. In Ausnahmefällen fungieren auch Angehörige anderer Völker als eine Art Familienersatz. (PR Neo 54)

Bekannte Unither

Geschichte

...

Zu einem ersten Kontakt zwischen Terranern und Unithern kam es auf der Etappenstation KE-MATLON. (PR Neo 27)

Quellen

PR Neo 27, PR Neo 46, PR Neo 54