Ursula Grown

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ursula Grown war eine Magnidin und spätere Stabsspezialistin von der SOL.

Erscheinungsbild

Die im Jahre 3791 mit 89 Jahren älteste Magnidin hatte diverse schönheitschirurgische Eingriffe an sich vornehmen lassen, um wie eine Frau von circa 30 Jahren zu wirken. Ihr Gesicht wurde mit Biomolplast behandelt, sie schminkte sich außerdem stark. Der Körper wirkte durchtrainiert. Besonders viel Aufwand betrieb sie mit ihrer Frisur, die sie meist blau gefärbt trug. Sie war 1,70 m groß. (Atlan 506)

Charakterisierung

Die Solanerin galt als extrem eitel. Gegenüber jüngeren Magniden gab sie sich oft herablassend. Sie gehörte zur Gruppe der Fortschrittlichen.

Geschichte

Ihre Haltung zu Atlan, der die SOL im März 3791 erreichte, wurde nie ganz klar. Im Januar 3792 erkannte sie als eine der ersten, dass Ebenbilder Chart Deccons im Schiff unterwegs waren, und dass der High Sideryt den Alphas verfallen war. Von Hage Nockemann erfuhr sie die Wahrheit über diese von ihm so genannten biologischen Roboter. (Atlan 542)

Im Mai wurde sie zur Stabsspezialistin berufen und bildete zusammen mit Wajsto Kolsch das Führungsteam der SZ-1. (Atlan 555)

Sie übernahm das Kommando über den am 1. Dezember 3804 auf den Namen CHART DECCON getauften Hypervakuum-Verzerrer, den es ebenso wie die SOL später ins Zeittal verschlug. Nachdem es am 20. Dezember durch menschliches Versagen zu Explosionen an Bord gekommen war, versuchte sie, einen Verletzten in Sicherheit zu bringen. Dabei erlitt sie selbst einen doppelten Bruch des linken Arms und musste in der SOL behandelt werden.

Anfang März 3805 nahmen die Atlantreuen Kontakt mit ihr auf, denn Trunk B. Deuergal hatte durch einen Mentalkontakt mit Oggar erfahren, wie dem Zeittal beizukommen war. Sie waren jedoch von Gallatan Herts und Curie van Herling nicht zum High Sideryt vorgelassen worden. Ursula Grown glaubte ihm und stellte den Kontakt mit Breckcrown Hayes her.

Am 10. März 3805 griffen die SOL, die CHART DECCON und die SCHNECKE den Planeten Technokrat sowie das Energiewesen in der Trennfläche des Zeittals an. Die auf Technokrat installierten Waffensysteme feuerten zurück und vernichteten die CHART DECCON, die zuvor noch den Abzug der HORNISSE deckte und rechtzeitig evakuiert werden konnte.

Nach der Vernichtung Technokrats entstand durch die angestaute Zeit eine Art Flutwelle. Diese riss die SOL in die Zukunft. Am 1. September 3807 normalisierten sich die Verhältnisse wieder. Somit hatte Ursula Grown, wie alle Solaner, fast zweieinhalb Jahre verloren.

Quellen

Atlan 500, Atlan 506, Atlan 542, Atlan 555, Atlan 587, Atlan 593