VIVARIUM

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

DAS VIVARIUM ist der innerste Planet der von sieben Himmelskörpern umkreisten Sonne Utopia. Er ist die Heimatwelt der Tyler.

Astrophysikalische Daten: VIVARIUM
Sonnensystem: Utopia
Durchmesser: 380 km
Schwerkraft: 0,24 g
Atmosphäre: erdidentisch
Bekannte Völker
Tyler

Übersicht

Das Utopia-System befindet sich in einem unbekannten Bereich des Kosmos. Es ist vermutlich zumindest zeitweise in ein von HIDDEN-X erschaffenes Hypervakuum eingelagert, das bis 3804 auch als Standort des Flekto-Yn diente.

Der Planet hat einen Durchmesser von lediglich 380 Kilometern und eine Schwerkraft von 0,24 g. Obwohl er bei dieser geringen Schwerkraft eigentlich keine eigene Atmosphäre haben dürfte, ist eine erdidentische Lufthülle vorhanden. Die Planetenoberfläche besteht aus einer paradiesischen Landschaft mit begradigten Flüssen in befestigten Flussbetten, die alle in einen großen See münden. Es sind mehrere kleine Ansiedlungen und eine größere Stadt sowie kultivierte Felder und Weiden für Tiere vorhanden, die Schafen und Rindern ähneln.

DAS VIVARIUM ist der Lebensraum der Zeithüter. Nach der Erschaffung des Zeittals befindet sich das ganze System in jener Hälfte dieser Sphäre, die quasi als »Damm« für die »angestaute« Zeit dient.

Geschichte

Bis zu einem unbekannten Zeitpunkt lebten die Tyler auf der Oberfläche des Planeten. Die meisten starben, als die Zeithüter VIVARIUM in Besitz nahmen. Die Überlebenden zogen sich unter die Planetenoberfläche zurück, wo sie in Höhlen und Tunnels lebten.

Als die PALO BOW und die HORNISSE sich dem Flekto-Yn am 3. Dezember 3804 bis auf 3,5 Lichtsekunden näherten, wurde das Utopia-System plötzlich sichtbar. Es war vorher weder zu sehen noch zu orten gewesen. Es verschwand wieder, als die Kreuzer sich dem Flekto-Yn weiter näherten.

Am 15. Dezember ortete die HORNISSE, die von HIDDEN-X in eine Zone des absoluten Nichts versetzt worden war, das Utopia-System erneut. Auf mentalem Wege erfuhr Cpt'Carch den Namen des innersten Planeten. Später stellte sich heraus, dass diese Informationen von Oggar kamen, der mentalen Kontakt mit dem Extra herstellen konnte.

Bjo Breiskoll, Insider, Cpt'Carch und Federspiel erkundeten das System mit der Space-Jet TORSTEN. Das Schiff landete auf dem VIVARIUM, ein kleines Lager wurde eingerichtet. Plötzlich meldeten sich unsichtbare Wesen, die sich als Zeithüter bezeichneten. Sie entführten Cpt'Carch und Insider, um sie verschiedenen Tests zu unterziehen. Die beiden Extras überlebten und bestanden die Tests. Sie wurden zu neuen Zeithütern ernannt. Die alten Zeithüter vergingen.

Nach der Rückkehr Atlans und seiner Begleiter aus dem Flekto-Yn landete die HORNISSE auf VIVARIUM. Atlan, Hage Nockemann, Blödel, Sanny und Federspiel erkundeten die leer stehenden Siedlungen der Tyler und fanden Maschinen, die teilweise aus Nickel bestanden. Als Blödel daran herumspielte, wurde die ganze Gruppe in die Vergangenheit versetzt. Sie begegneten den Tylern und erfuhren, was es mit dem Zeittal auf sich hatte. Sie mussten einige Tage abwarten, bis der Zeitpunkt erreicht war, an dem die TORSTEN ankam, Zeithüter verschwanden und die HORNISSE landete. Sie beobachteten sich selbst bis zu ihrem Verschwinden, gingen dann an Bord und verließen den Planeten wieder.

Am 10. März 3805 griffen die SOL, die CHART DECCON und die SCHNECKE Technokrat sowie das Energiewesen in der Trennfläche des Zeittals an. Atlan kehrte mit der HORNISSE in die SOL zurück. Nach der Vernichtung Technokrats entstand durch die angestaute Zeit eine Art Flutwelle. Diese riss alle Schiffe in die Zukunft. Am 1. September 3807 normalisierten sich die Verhältnisse wieder.

Quellen

Atlan 589, Atlan 593