VIVIER BONTAINER (Raumschiff)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Raumschiff. Für die Person, siehe: Vivier Bontainer.

Die VIVIER BONTAINER war ein Leichter Holk der Kosmischen Hanse. Sie nahm als Teil der Galaktischen Flotte an den Einsätzen am Frostrubin und später in M 82 teil.

Das Keilraumschiff wurde nach Vivier Bontainer benannt, der als Kommandant mehrerer Explorerschiffe während des Dolan-Krieges zu einiger Berühmtheit gelangte.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Nach dem Sturz durch den Frostrubin im Mai 426 NGZ unterlag die VIVIER BONTAINER wie alle anderen Schiffe der Galaktischen Flotte bei ihrer Ankunft in M 82 dem Konfettieffekt. Ohne Kontakt zu den anderen Einheiten der Flotte machte man aus der aktuellen Situation das Beste: Den Rest des Jahres widmete sich die Besatzung der Erkundung des unbekannten Raumgebietes. Dabei achtete Mektal darauf, den Einheiten der Endlosen Armada aus dem Weg zu gehen und beschränkte sich auf die Randzonen von M 82. Mitte Januar 427 NGZ entdeckte die VIVIER BONTAINER im  Wikipedia-logo.pngOrbit eines namenlosen Planeten die Zublzus, und die Besatzung erfuhr durch das Geisteswesen Bomra die Geschichte der Bettler des Vakuums und von den Geschehnissen um den Sonnenhammer der Armadaschmiede. Anfang März empfing man das Hypersignal des Brennenden Heeres und traf am 20. März mit der SOL unter dem Kommando von Atlan da Gonozal zusammen mit den Barbarenwellen am Ursprungsort des Hypersignals ein. Einige Zeit darauf vereinte sich die VIVIER BONTAINER wieder mit der Galaktischen Flotte.

Quellen