Vagusson

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Vagussoner)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Vagusson ist die Hauptwelt im System der Sonne Yptoma-Tau. Die gelbe Sonne liegt in der Randzone des Zentrums der Milchstraße und ist 18.779 Lichtjahre vom Solsystem entfernt.

Übersicht

Die erdähnliche Welt hatte im Jahre 2347 ihre Unabhängigkeit von Terra erklärt und entwickelte sich seitdem als vorbildliche Kolonie. Auf diesem Planeten gibt es auch eine kleine Kolonie der Swoon.

Auf dem Kontinent Minahin liegt die größte Stadt Staffan. Dort leben im Jahre 2409 etwa acht Millionen Vagussoner.

Vagusson wird vom Alpha-Wesir regiert.

Geschichte

Ende Juni 2409 stellten Ronald Tekener und Sinclair M. Kennon, in den Masken von Kangos Raiz-Selase und Damarkus Seleyt, Nachforschungen über eine angebliche Schule für Attentäter an. Selase-Tekener gab vor, nach den Mördern seines Onkels Hagbur Raiz-Selase zu suchen. Seleyt-Kennon begleitete ihn, um Kangos zu beobachten, ob er nicht etwa heimlich seiner Spielleidenschaft frönte, damit Seleyt ihm das Erbe streitig machen konnte. Die beiden USO-Spezialisten hatten den Saurier Bolly-Bo nach Vagusson mitgebracht.

Bald nach der Kontaktaufnahme mit Altaira Nemeth kam es zum ersten Anschlag auf Kangos Raiz-Selase in der Bar des Hotels PACERA ABNA, dem er mit Glück und Unterstützung von Sinclair M. Kennon mit heiler Haut entkommen konnte.

Der nächste Anschlag folgte bald. Bolly-Bo wurde durch Funkimpulse manipuliert und drohte, den in der Hautfalte eingeschlossenen Tekener zu erdrücken. Durch das beherzte Eingreifen Kennons konnte sein Partner befreit werden. Bolly-Bo wurde erschossen.

Nach diesen beiden Attentaten wurden die beiden Terraner von Korth Penipuce aufgesucht, der die beiden Spezialisten zum Verlassen des Planeten aufforderte. Die Terraner lehnten ab.

Bei einem Flug mit einem Gleitertaxi zum Anwesen von Krustan Nemeth wurde der dritte Anschlag verübt. Der Pilot war bestochen, der Gleiter manipuliert. Die Steuerung war auf einen Flug ins nahegelegene Gebirge programmiert. Dort sollte der Gleiter an den Berghängen zerschellen. Doch Tekener wurde von Kennon mit Hilfe der körpereigenen Antigravaggregate aus dem Gleiter geflogen.

Vor dem Nemethschen Anwesen wurden die beiden USO-Spezialisten auf eine Person, die in einen Deflektorschirm gehüllt war, aufmerksam. Kennon überwältigte den Unbekannten, der sich als Arglitz entpuppte. Arglitz schlug sich auf die Seite Kangos'. Es gelang Arglitz, in das Haus eingelassen zu werden. Als ihm Tekener und Kennon folgen wollten, wurde den beiden aber nicht geöffnet. Im Schwimmbecken auf der Rückseite des Hauses fanden sie Arglitz tot auf dem Beckenboden liegen. Vom Haus aus wurde auf die beiden Männer geschossen, die sich im Schwimmbecken in vorläufige Sicherheit brachten. Die Schützen waren Krustan und Altaira Nemeth. Es gelang den USO-Spezialisten die beiden Attentäter zu überwältigen. Altaira Nemeth richtete sich selbst, indem sie eine Giftkapsel schluckte.

Quelle

Atlan 44