Vailach-Gom

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Vailach-Gom ist ein Planet, der am Rande des Kugelsternhaufens Dugu Chini eine weißgelbe Sonne umläuft. (PR 1373, S. 39, 42)

Die Hauri kennen Vailach-Gom unter dem Namen Behuzar. (PR 1373, S. 57)

Übersicht

Die Welt besitzt drei große Kontinente, auf denen sich Ebenen und Hügel abwechseln. Größere Gebirgsmassen sind selten. (PR 1373, S. 42)

Im Jahre 447 NGZ bot der Planet oberflächlich den Anblick einer paradiesischen Welt ohne Spuren intelligenten Lebens. Bei genauerer Betrachtung konnten aber noch aus der Zeit der Besiedlung durch die Vail stammende Ruinen entdeckt werden. Zu diesen Ruinen zählten auch die Überreste der ehemaligen Hauptstadt der Vail, Jylitach. (PR 1373, S. 39, 42, 46)

Geschichte

Der Planet wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt von den Vail besiedelt. (PR 1373, S. 46)

Um das Jahr 3534 forderte der Ewige Krieger Granjcar von den Vail, dass sie sich der Lehre vom Permanten Konflikt beugen sollten. Die Welt wurde von ihm mit einem verheerenden Krieg überzogen. (PR 1373, S. 39, 44)

Anmerkung: Die Jahreszahl ergibt sich aus PR 1373, S. 39, wo ausgehend vom Jahre 447 NGZ davon gesprochen wurde, dass sich die Ereignisse vor 500 Jahren zutrugen.

500 Jahre später, am 2. April 447 NGZ, wurde Vailach-Gom zusammen mit dem Rest Dugu Chinis nach Tarkan in den Randbereich Hangays versetzt. (PR 1357, S. 60–62, PR 1373, S. 12, 39–41)

Am 5. Juli 447 NGZ kam Perry Rhodan nach Vailach-Gom. In den Ruinen Jylitachs stieß er auf eine von Purad-Nam hinterlassene Aufzeichnung, in der der Gänger des Netzes kurz von den inzwischen 500 Jahre zurückliegenden Ereignissen berichtete. Außerdem fand Perry Rhodan in den Überresten der ehemals auf dem Planeten stationierten Netzgänger-Station einen Hinweis auf ESTARTU. (PR 1373, S. 42, 44–52)

Zur gleichen Zeit errichteten die Hauri auf dem Planeten einen allem Anschein nach Kommunikationszwecken dienenden Stützpunkt. (PR 1373, S. 53)

Quelle

PR 1373