Vamu-Orden

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Vamu-Orden war eine geheime Vereinigung mental-begabter weiblicher Vatrox aus den Anfangszeiten der Vatrox-Kultur.

Bekannte Mitglieder des Vamu-Ordens

Geschichte

Die Anfänge

In den Anfangszeiten der Vatrox-Kultur, ungefähr zu Lebzeiten von Cagra Honovoch, entdeckten weibliche Vatrox ihre Fähigkeit, untereinander Gedanken zu lesen. Dabei beschränkte sich diese Fähigkeit auf etwa 98 % der weiblichen Vatrox, wohingegen lediglich 1 % der männlichen Vatrox latent begabt war, der Rest der Männer war parataub. (PR 2574)

Die mental begabten Frauen fanden sich im Vamu-Orden zusammen und nannten sich aufgrund ihrer Fähigkeit Mentalinnen. Angeführt wurde der Orden zu dieser Zeit von der Obersten Mentalin. Ziel des Ordens zu dieser Zeit war es, durch gezielte Paarung besonders begabter Frauen mit geeigneten Männern eine genetische Auslese zu fördern und die mentalen Fähigkeiten der Frauen zu steigern. (PR 2574)

Vamu-Fängerinnen

Nachdem durch Lucba Ovichat das unsterbliche Vamu der verstorbenen Vatrox entdeckt worden war, wurden sogenannte Vamu-Fängerinnen - manchmal auch Vamu-Sammlerinnen genannt - ausgebildet, deren Aufgabe es war, das Vamu jüngst Verstorbener zu finden und zu den Mentaldepots zu geleiten, aus denen sich mit der Zeit die Entitäten VATROX-VAMU, VATROX-CUUR und VATROX-DAAG bildeten. Um das Vamu Verstorbener einzufangen, mussten die Vamu-Fängerinnen ihren Geist von ihrem Körper trennen und ihn auf eine teilweise lange Reise schicken, bisweilen über die Grenzen des Vatar-Systems hinaus. Zu diesem Zeitpunkt war der Vamu-Orden auf dem Höhepunkt seiner Macht und die einflussreichste Organisation innerhalb der Vatrox-Kultur. (PR 2575)

Später wurde die Führung des Vamu-Ordens von drei sogenannten Leitenden Mentalinnen übernommen, wobei jeweils eine ihren Sitz bei einem der drei Mentaldepots von VATROX-VAMU, VATROX-CUUR und VATROX-DAAG auf den Kontinenten Vamunam, Daagan und Cuurson des Planeten Vatar III hatte. Zu dieser Zeit wurden die Mitglieder des Vamu-Ordens zu Erfüllungsgehilfen der entstehenden Entitäten, die ihnen unter anderem bei der Entstehung ihres KINDES helfen mussten. So mussten die Mentalinnen hilflos mit ansehen, wie das KIND sich gegen ihre Erschaffer wendete, sich VATROX-VAMU einverleibte - und sich in der Folge selbst VATROX-VAMU nannte - und weite Teile von Vatar III und des Vatar-Systems zerstörte. (PR 2575)

Flucht nach Anthuresta

Nachdem das KIND große Verheerungen im Vatar-System angerichtet und viele Vatrox getötet hatte, sahen viele überwiegend männliche Vatrox, angeführt von Codesfatt, die einzige Rettung der Vatrox-Kultur in einer Flucht aus der heimatlichen Galaxie Vamu-Vamu. Der Vamu-Orden war durch die Verwüstungen des KINDES derart geschwächt, dass sich die Frauen erstmals der Vorherrschaft durch die Männer unterstellen mussten. Die ehemalige Leitende Mentalin Conca Vinnochac ging ein Bündnis mit Codesfatt ein, wodurch der Vamu-Orden zur Bedeutungslosigkeit verkam und nur noch im Geheimen operierte. Daran änderte sich auch nichts, als die Vatrox die Galaxie Anthuresta erreichten. (PR 2575)

Auch zur Zeit von Equarma Inalter operierte der Vamu-Orden nur noch im Geheimen und sah sich sogar der Verfolgung durch die männliche Führung der Vatrox ausgesetzt. Die Anzahl der Frauen in der Vatrox-Kultur war drastisch zurückgegangen, und nach der Erfindung der Wiedergeburt der Vatrox mithilfe von Klonen war anscheinend auch die Mithilfe von Vamu-Fängerinnen zur Rückführung des Vamus nicht mehr erforderlich. (PR 2585)

Im Jahre 1463 NGZ hatte der Vamu-Orden offensichtlich aufgehört zu existieren und wurde in den Quellen nicht mehr erwähnt.

Quellen

PR 2574, PR 2575, PR 2585