Varen Thorik

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Sergeant Varen Thorik war eine Arkonidin vom Planeten Fudol. Die USO-Spezialistin war Mitglied des Teams A912.

Erscheinungsbild

Sie war eine schlanke, hochgewachsene Frau. Ihr dunkelblondes Haar war mittellang, die Augen von rötlich-gelber Färbung. Thoriks Figur war durchtrainiert.

Charakterisierung

Die Kommunikationsspezialistin galt als hervorragende Nahkämpferin und als Improvisationstalent.

Geschichte

Im Jahre 3113 nahm sie an einem Einsatz auf dem Planeten Reddeye teil.

Nach einem Einsatz am 9. September 3126 auf dem Planeten Maikora gegen die Weiße Brigade, wurde das Team A912 zum Mond Nacht geschickt, da Lordadmiral Atlan seit dem 3. September bei einem Experiment mit der WAV-E als verschollen galt. (Polychora 2)

Die Mitglieder von A912 drangen in die Kernblase ein. Varen Thorik wurde von einem Glitter bedroht. Erst als Rulan Karkeron seinen Kombistrahler auf Desintegrator-Modus schaltete und auf das Gebilde feuerte, zog sich dieses zurück. Die Arkonidin unterstützte den Oxtorner und der Glitter verschwand. Die Gefährten trafen auf Tipa Riordan und Galverin Schmidt. (Polychora 2)

Am 12. September 3126 erreichte ein Stoßtrupp der USO die Station Ashter, bestehend aus Rulan Karkeron, Tipa Riordan, Aamaka Cugota, Pertar Almoth, Varen Thorik und Bep Faruss. Nach der Rückkehr auf Nacht stießen die USO-Spezialisten durch den offenen Übergang in der Zone nach Polychora vor, wo sie Atlan vorfanden. (Polychora 2)

Im Basislager, das sich im so genannten Torus befand, fing Pertar Almoth Impulse aus einem im Eis eingeschlossenen fremden Raumschiff auf. Varen Thorik war sich ziemlich sicher, dass es sich um Notsignale handelte. Das Schiff startete. (Polychora 2)

Quellen