Vavischon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Vavischon, auch bekannt als »Henker von Gruelfin«, war der Chef der takerischen Exekutionsflotte.

Erscheinungsbild

Er war im September 3437 ein junger, hochgewachsener und gut trainierter Mann. Aus der Ferne sah man ein rötlichbraunes, sympathisches Gesicht, aus der Nähe erkannte man arrogante und grausame Züge.

Charakterisierung

Vavischon gehörte zum führenden takerischen Valos-Clan, dem auch der Taschkar entstammte. Er hoffte, diesem nachzufolgen.

Geschichte

Während des Schaukampfes von Takvorian und Lord Zwiebus auf dem Arenaplaneten Schakamona versuchte Vavischon, den vermeintlichen Verlierer Takvorian durch eine Pedotranferierung zu übernehmen. Dieser hielt ihn durch seine Movator-Fähigkeit fest, bis es Ras Tschubai gelang, den zurückgelassenen Pseudokörper Vavischons auf die MARCO POLO zu entführen.

Während seiner Gefangenschaft und Verhöre wurde klar, dass er für den Tod zahlreicher Ganjasen verantwortlich war. Die Körper der Getöteten wurden auf dem Planeten TCR in Pseudokörper für Takerer umgewandelt, die einen Ausweichkörper brauchten. Daher Vavischons Beiname: »Henker von Gruelfin«.

Während seiner Gefangenschaft auf der MARCO POLO fand er eine Operationsbasis in dem Cappin-Fragment im Gesicht Alaska Saedelaeres. Vavischon verstärkte den verbliebenen Bewusstseinsteil im Cappin-Fragment und konnte dadurch den Träger übernehmen. Alaska Saedelaere verhalf Vavischon zur Flucht und versteckte den Pseudokörper in einer Bioplasma-Brutkammer. Des Weiteren versuchte Vavischon durch Übernahme diverser Personen der MARCO POLO, die Terraner massiv zu schwächen, was ihm aber nur unzureichend gelang.

Während der Landung auf TCR, dem Zuchtplaneten für Pseudokörper, flüchtete Vavischon in einen der unvollkommenen Zuchtkörper. Zuvor gelang es ihm, die Takerische Flotte zu benachrichtigen. Vavischon versuchte, die gelandete MARCO POLO massiv anzugreifen und bis zum Eintreffen der Takerischen Flotte aufzuhalten. Er wurde von Ingwar Bredel, der unabsichtlich pedotransferiert wurde, aufgehalten. Der Zuchtkörper wurde zerstört, und Vavischon musste in seine Operationsbasis vor Alaska Saedelaere fliehen. Von hier versuchte er, während des Aufmarsches der Takerischen Flotte zu fliehen. Beim Versuch, in seinen Pseudokörper zurückzukehren, entstand dieser in der Brutkammer für Bioplasma. Es handelte sich aber um ein spezielles Bioplasma für Maahks, also Ammoniak-Methanatmer, so dass Vavischon beim ersten Atemzug unmittelbar getötet wurde.

Quelle

PR 456, PR 457, PR 458