Vennbacc

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Vennbacc ist der zweite von sieben Planeten der gelbweißen Sonne Cyoterri in der Galaxie Phariske-Erigon (Milchstraße).

Astrophysikalische Daten: Vennbacc
Sonnensystem: Cyoterri
Galaxie: Phariske-Erigon / Milchstraße
Typ: erdähnlich
Rotationsdauer: ≈26 h
Schwerkraft: 1,04 g

Übersicht

Der Planet war eine Kontakt- und Testwelt des Rayonats und des Kodex. Vennbacc war ein erdähnlicher Planet, etwas größer als Terra und mit einer Schwerkraft von 1,04 Gravos. Da die Planetenachse nahezu senkrecht zur Ekliptik stand, gab es kaum jahreszeitliche Unterschiede. Ein Tag auf Vennbacc war knapp 26 Stunden lang. Das Verhältnis von Landmassen zu Ozeanen war nahezu ausgeglichen. (PR 2802, S. 20)

Eine bekannte Stadt war Mictorry. Dort befanden sich vier Raumhäfen, genannt Micto Eins bis Vier. Außerdem erhob sich in dieser Stadt der Palast der Tiefe. In mindestens einem Ozean befanden sich Unterwasserforts mit schweren Geschütztürmen. (PR 2802)

Vor der Küste, an der Mictorry gelegen war, erhob sich das Technopraktische Forum, in dem Fremdtechnik präsentiert und kompatibel gemacht wurde, in Form einer Kaurischnecke mit abgesägtem vorderem Drittel. Es war über ein Wasserlaufband mit dem Festland verbunden. (PR 2803)

Die Bastionisten strebten den Ausbau Vennbaccs zu einer Sternenmark-Bastion an. (PR 2802)

Fauna

Die Meeresfauna Vennbaccs wurde von vielen phosphoreszierenden Lebewesen bevölkert. Das Leuchten rührte von Kleinstlebewesen her und führte durch die Aufnahme im Laufe der Nahrungskette auch bei größeren Tieren zur Illumination. (PR 2803)

Geschichte

Nach ihrer Zeitreise in das Jahr 20.103.191 v. Chr. kamen die Galaktiker auf dem Planeten Chemeb erstmals mit einem Vertreter des Kodex namens Goyro Shaccner in Kontakt. Nach seiner Rettung vor den Tiuphoren, die den Planeten angriffen, stellte Shaccner den Kontakt mit dem Rayonat her. Perry Rhodan wurde zur Sternenmark-Bastion Vennbacc eingeladen. (PR 2801)

Rhodan erreichte Vennbacc am 26. November 1517 NGZ (Bordzeit der RAS TSCHUBAI) mit dem Schlachtkreuzer BJO BREISKOLL. Shaccner befand sich bei der Ankunft des Kreuzers bereits dort. Die rayonischen Regierungsmitglieder, mit denen sich Rhodan auf Vennbacc treffen sollte, wurden erst in zwei Tagen erwartet. Die BJO BREISKOLL landete auf dem Raumhafen Micto Vier. Die Terraner durften ihr Schiff nicht verlassen. Shaccner nahm Rhodan und Farye Sepheroa jedoch zu einem Rundflug durch Mictorry mit. Gleichzeitig erkundeten Gucky, Sichu Dorksteiger und Licco Yukawa den Planeten heimlich. Gucky stellte fest, dass die LARHATOON auf dem Raumhafen Micto Zwei stand und dass sich die rayonischen Regierungsmitglieder mit den Proto-Hetosten, die sie für Laren ihrer Epoche hielten, treffen wollten. Dazu kam es zunächst nicht, denn kurz nach der Ankunft der Regierungsmitglieder wurde Vennbacc von zwei tiuphorischen Sterngewerken angegriffen. Rhodan setzte sich über ein Verbot Shaccners hinweg und gab der RAS TSCHUBAI, die der BJO BREISKOLL mit einigem Abstand gefolgt war, den Angriffsbefehl, zumal sich herausstellte, dass die rayonische Systemverteidigung den Tiuphoren nicht gewachsen war. (PR 2802)

Die Tiuphoren flohen, als die RAS TSCHUBAI ihre Hyperpuls-Werfer gegen das Sextadim-Banner eines Sterngewerks einsetzte, aber einige Sternspringer blieben im System. Alle wurden vernichtet, doch einem gelang es, Beiboote auszuschleusen, die auf Vennbacc landeten. Heftige Bodenkämpfe entbrannten, bei denen die Tiuphoren bis in den Palast der Tiefe vordrangen. Rhodan beorderte das von Licco Yukawa angeführte Raumlandebataillon dorthin und ließ sich von Gucky direkt in den Kuppelbau teleportieren, um Shaccner und die Regierungsmitglieder zu retten. Die Tiuphoren wurden nach hartem Kampf aufgerieben. Das Rayonat bat bei den Ziquama offiziell um eine Purpur-Teufe für das Cyoterrisystem. (PR 2802)

Nur einen Tag später griffen die Tiuphoren Vennbacc erneut an. Diesmal drangen vier Sterngewerke unter der Führung der TOIPOTAI in das Cyoterrisystem ein. Trotz erbitterter Gegenwehr der Verteidiger konnte der Planet nicht gehalten werden. Dem Mitglied des Umsichtigen Gremiums Vecctur Mocell und Pyzhurg Conntor Kouccoy gelang es mit einigen Mitarbeitern die Datenbanken des Palastes der Tiefe zu löschen, bevor Gucky sie an Bord der BJO BREISKOLL teleportierte. Aufgrund des überraschenden Angriffs war keine geordnete Evakuierung des Planeten möglich und es herrschten chaotische Zustände. Dadurch konnte sich nur ein kleiner Teil der Bevölkerung in Sicherheit bringen, alle anderen Bewohner Vennbaccs wurden von den Tiuphoren getötet. (PR 2803)

Quellen

PR 2801, PR 2802, PR 2803