Vernigor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Vernigor war ein Söldner aus Orxeya auf dem Weltenfragment Pthor.

Erscheinungsbild

Der Orxeyaner war von durchschnittlicher Körpergröße, aber breitschultrig gewachsen. Durch frühere Kämpfe waren die Arme und das Gesicht des Mannes von Narben übersät. Sein braunes Haar reichte ihm auf die Schultern herab, er trug einen mächtigen Vollbart. (Atlan 308)

Geschichte

Im Jahre 2648 war Vernigor stellvertretender Anführer einer Gruppe aus 92 Söldnern. Sie reisten unter Kommandant Gädar Glomp von Orxeya nach Wolterhaven, um die Stadt nach einem perfiden Plan zu plündern. Tage davor hatte der Händler Gäham Lastor, in dessen Diensten auch Glomps Söldner standen, Atlan und Razamon mit zahlreichen Illusionssteinen ausgeschickt, welche die Roboter der Stadt in grenzenlose Verzückung versetzen würden, wodurch sie faktisch nicht mehr in der Lage wären, ihren Raubzug auch nur zu bemerken. (Atlan 308)

Am Rand des Blutdschungels wurden sie von Bropen angegriffen. Sie verloren elf Mann und acht Yassels; die gefallenen Krieger wurden am nächsten Tag nach orxeyanischem Ritual im Feuer bestattet, dann befahl Gädar Glomp die Weiterreise. (Atlan 308)

Zwei weitere Tage warteten sie in Sichtweite der Stadt der Roboter. Als ihnen der Späher Kyrol, das Weitgesicht, endlich berichtete, dass die Roboter der Stadt durch die Illusionssteine völlig berauscht und damit außer Gefecht gesetzt waren, drangen sie in Wolterhaven ein. Glomp ließ mehrere Gruppen bilden, von denen eine den Herrn Cynrik, den Juwelenhelden, eine den Herrn Leondagan, den Quorkmeister, und eine dritte den Herrn Vortimer, den Werkzeugschöpfer, bestehlen sollte. Vernigor gehörte der Gruppe von Glomp an, die mit vier weiteren Söldnern auszog, um Ginover zu suchen, die sagenhafte Göttin der Nacht. Sie war das Hauptziel ihres Unterfangens. (Atlan 308)

Dabei stießen sie auf Razamon, den sie überwältigen und fesseln konnten. Vernigor blieb zurück, um ihn zu bewachen, während die anderen weiter nach Ginover suchten. Da tauchte unerwartet Atlan auf (der die Göttin der Nacht inzwischen gefunden und bei sich hatte), schlug Vernigor nieder und befreite seinen Gefährten. Während sich Ginover in einem Gebüsch versteckte, verhinderten die beiden, dass Herr Leondagan ausgeraubt werden konnte. Danach kehrten sie zurück und kamen gerade recht, als Vernigor Ginover in seine Gewalt brachte und wie ein Schild vor sich hielt. Er wollte damit den zurückgekehrten Gädar Glomp und dessen Söldner davon abhalten, ihn daran zu hindern, Ginover zu entführen. Atlan und Razamon töteten zwei Söldner mit ihren Skerzaals, die beiden anderen flüchteten. Glomp nutzte den Moment, um Vernigor anzugreifen, und ein erbitterter Schwertkampf entbrannte. Schließlich griff die Göttin der Nacht ein, indem sie Glomp entwaffnete und Vernigor mit einem Schwert tötete. (Atlan 308)

Quelle

Atlan 308