WAGEIO

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die WAGEIO war eine Karracke der Kosmischen Hanse, die von 431 NGZ bis 447 NGZ als Flaggschiff der Pinwheel Information Group (PIG) diente.

Technische Details

Als ehemaliges Keilraumschiff der Orbiter besaß die WAGEIO eine fortgeschrittene Ausstattung, die dem technischen Stand der Völker Pinwheels ihrer Zeit weit voraus war. Das Schiff selbst war hoch automatisiert und konnte trotz seiner immensen Größe von 1500 Metern von nur einer Handvoll Personen geführt werden. Mit seinem Metagravantrieb konnte es praktisch jeden Punkt in der Lokalen Gruppe erreichen. Als primäre Energieproduzenten dienten zwei Hypertrop-Zapfer.

Armiert war die WAGEIO mit einer unbestimmten Anzahl Irregulator-Strahlern, Anti-M-Strahlern und anderen Waffensystemen. Geschützt wurde das Schiff durch einen Paratronschirm.

Besatzung

Die genaue Besatzungsstärke der WAGEIO ist nicht dokumentiert. Je nach Bedarf und Art der Mission konnten weitere Wissenschaftler, Spezialisten oder Agenten der PIG herangezogen werden. Die Kommandoführung oblag zumeist einem Mitglied des Triumvirats Nikki Frickel, Narktor und Wido Helfrich, die gleichzeitig auch die Führung der PIG innehatten.

Weitere bekannte Besatzungsmitglieder waren:

Geschichte

Das Schiff gehörte im Jahre 430 NGZ zur Flotte der Kosmischen Hanse. Es wurde dem Triumvirat übergeben, um nach einem Übergriff der Kartanin auf das Kontor Fornax, der Zerstörung des Teleport-Systems von Arkon und der Entführung von Homer G. Adams eine Aufklärungsmission nach Pinwheel zu unternehmen. Erster Akt der Schiffsübernahme war die Benennung der anscheinend namenlosen Karracke. Zur Erinnerung an ihre Zeit als Nachtbummler von Waigeo sollte das Schiff ursprünglich WAIGEO heißen, aber aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses in der Nacht vor dem notwendigen Behördengang war Narktor nicht mehr in der Lage, sich an den Namen des Stützpunktes zu erinnern. Ein freundlicher Behördenmitarbeiter reichte ihm einen Namenskatalog der Springer, anhand dessen Narktor versehentlich WAGEIO als Schiffsname wählte. Von einer Namensänderung wurde aufgrund des bürokratischen Aufwands abgesehen. (PR 1327 S.12)

Zur Jahresmitte operierte die WAGEIO in der Nähe von Kartan, der Hauptwelt der Kartanin. Nikki Frickel erwartete die Ankunft Dao-Lin-H'ays und ihres Schiffes, der MASURA, die in einem Husarenstück einen Paratau-Sammler samt Paratron-Technologie erbeutet hatte. Sie beobachteten die Verladung des Sammlers und den Transfer von Dao-Lin nach Vaalusa. In einem unterirdischen Stützpunkt fand ein Landekommando einen Werftkomplex vor. Hier produzierten die Kartanin einen bisher unbekannten, über Zusatztriebwerke verfügenden Fernraumschiffstyp. Nach ihrer vorzeitigen Entdeckung blieb dem Kommando nichts anderes übrig, als den Sammler zu sprengen und zu fliehen.

Am 30. Juli 430 NGZ traf sich die WAGEIO mit der RAKAL WOOLVER. Die an Bord des Ultraschlachtschiffes stattfindenden Friedensverhandlungen zwischen Galaktikum und Kartanin kamen zu einem einvernehmlichen Abschluss. Außerdem verzichteten sie auf jede weitere Einflussnahme in den jeweiligen Heimatgalaxien der Gegenseite. (PR 1292)

Im März 446 NGZ beobachtete Nikki Frickel mit der WAGEIO, wie die Kartanin im  Wikipedia-logo.pngOrbit von Lian im He-Qi-System ein UMBALI-Fernraumschiff zusammenbauten. Später übernahm das Fernraumschiff 50 Tonnen der Tränen N'jalas und startete danach in Richtung Mächtigkeitsballung Estartu. (PR 1312)

Im März war die WAGEIO auch an der Kaperung des Raumschiffs SANAA der Protektorin Dao-Lin-H'ay beteiligt, bei der diese jedoch fliehen konnte. (PR 1313)

Die WAGEIO ortete am 21. Juni 446 NGZ ein MASURA-Schiff mit den Wissenden, das sofort die Flucht ergriff und nach Tagen schlussendlich im Nyrello-System auf dem dritten Planeten landete. Die Wissenden begingen kollektiven Selbstmord durch eine spontane Deflagration der Tränen N'jalas, Dao-Lin-H'ay wurde auf dem Planeten gefangen und am 29. Juni auf die WAGEIO gebracht. (PR 1327)

Im August und September wurde die WAGEIO von den Kartanin gejagt, die der an Bord befindliche Dao-Lin-H'ay habhaft werden wollten.

Gegen Ende September wurde das Flaggschiff der PIG, mittlerweile ein halbes Wrack, in der Nähe des Elmsfeuernebels von mehreren hundert Schiffen der Kartanin gestellt und eingeschlossen. Dao-Lin-H'ay floh in einem Beiboot der Terraner und nahm unter Anderen auch Nikki Frickel mit. Die restliche Besatzung der WAGEIO wurde von Bord geführt und das Raumschiff in eine nahe Sonne gestürzt. (PR 1337)

Quellen

PR 1292, PR 1312, PR 1313, PR 1327, PR 1337