Wardall

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Wardall ist der erste von zwei Planeten der mittelgroßen, blassgelben Sonne Nephrem-Porth.

Astrophysikalische Daten: Wardall
Andere Namen: Dunkelwelt
Sonnensystem: Nephrem-Porth
1. (früher 3.) Planet im System
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: ≈39.222 Lichtjahre
Typ: Einseitendreher
Rotationsdauer: keine Rotation
Achsneigung:
Durchmesser: 6873 km
Schwerkraft: schwankend zwischen 0,6 g und 2 g
Atmosphäre: erdähnlich
Bekannte Völker
Kräl, Terraner

Übersicht

Der Einseitendreher liegt im inneren Zentrumsgürtel der Milchstraße und hat eine Sauerstoffatmosphäre. Auf Grund der nicht vorhandenen Eigenrotation ist es auf einer Seite des Planeten ständig Nacht, während es auf der anderen Seite immer taghell ist. (PR 764)

Einen Übergang zwischen diesen beiden Zonen bildet die Zwielichtzone. Nur auf ihr ist nichtpflanzliches Leben möglich. Genau über diese Zone verläuft von Pol zu Pol ein einmal um den ganzen Planeten reichender Wall. Dieser wird von zahllosen verwirrend angelegten Gängen durchzogen. In dem Wall befinden sich in unregelmäßigen Abständen Pilzfarmen und Grollschlünde. Diese Grollschlünde führen bis in die Schichten des Planeten, in denen Magma lagert. Einen Meter unter der Oberfläche befindet sich ein Schutzschirm, der verhindert, dass das Magma aus den Grollschlund spritzt. Diese Schutzvorrichtung kann bei Erdbeben allerdings kurzzeitig ausfallen. (PR 764)

Im 35. Jahrhundert ging das Gerücht um, dass sich auf dem Planeten einer der vier nicht gefundenen, im Jahre 2327 von ES versteckten Zellaktivatoren befinde. (PR 764)

Geschichte

Ureinwohner

Nachdem die Kräl, die Ureinwohner des Sonnensystems, den ersten und den zweiten Planeten zerstören mussten – wegen des Befalls von Hornschrecken – ließen sie sich auf dem dritten Planeten nieder, den sie Dunkelwelt nannten. (PR-TB 170, S. 87 f)

Da nur in der Zwielichtzone Leben möglich war, bauten sie dort einen Wall auf und wohnten darin. Doch da sie das Leben in ständigem Zwielicht nicht gewohnt waren und sich auch nur von einer Pilzsorte ernähren konnten, starben sie bald aus. (PR 764)

Terraner

Im Jahre 3437 wurde das Sonnensystem von dem Explorer EX-174 entdeckt, dessen Kommandant dem Planeten den Namen Wardall gab. Noch im selben Jahr kehrte Kommandant Nephrem mit drei Gleichgesinnten zurück, um den Zellaktivator zu suchen, dessen Signale von der EX-174 aufgefangen worden waren. Der Zellaktivator wurde zwar gefunden, konnte jedoch nicht geborgen werden. Unverrichteter Dinge verließen die vier Abenteurer Wardall. (PR-TB 170)

Im Jahre 3580 havarierte die DREADFUL, das Flaggschiff der Piratin Tipa Riordan, auf Wardall. Die Überlebenden retteten sich in den Wall. Nachdem Herthigo Aden den Zellaktivator der bei der Bruchlandung gestorbenen Tipa Riordan an sich genommen hatte, schaffte er es, mit Hilfe seiner Freunde der Herrscher der »Gestrandeten« zu werden. (PR 764)

Doch da auch sie ein Leben in ständiger Dämmerung nicht gewohnt waren, wurden fast alle – bis auf wenige Ausnahmen – verrückt. (PR 764)

Die Normalgebliebenen schlossen sich zu einer Untergrundorganisation zusammen, die Aden stürzen wollte. Jeder, der als Mitglied dieser Organisation entlarvt wurde, wurde auf Geheiß Adens in einen der Brunnen geworfen. (PR 764)

Icho Tolot

Im Jahre 3582 flogen Icho Tolot und Lraton Perlat auf der Suche nach einem Zellaktivator nach Wardall. Nachdem sie sich mit den Rebellen des Planeten verbündeten und nahe dem Südpol ein von den damaligen »Vorbesitzern« gebautes »Entspannungszentrum« fanden, das den Fortbestand der »Gestrandeten« sicherte, gelang es Tolot während des Kampfes der Rebellen gegen den Diktator Herthigo Aden, diesem dessen Zellaktivator abzunehmen. Eine weitere Suche nach dem dort angeblich versteckten Zellaktivator fand nicht statt. Beim Verlassen des Planeten sicherte Icho Tolot den ehemaligen Piraten zu, das NEI zwecks Rettung zu benachrichtigen. (PR 764)

Rettung der Gestrandeten

Doch Rettung kam erst im Jahre 3583 in Form eines Raumschiffs der Blues. Vorausgegangen war eine immense Explosion, die sich in Höhe des Äquators, etwa 200 Kilometer vom Wall entfernt, auf der dunklen Seite Wardalls ereignete und die Blues angelockt hatte. Der Zellaktivator war durch das GKD-Feld der Laren zur Explosion gebracht worden. Die Überlebenden der DREADFUL konnten mit den Blues Kontakt aufnehmen. Diese evakuierten die Schiffbrüchigen und siedelten sie auf einem anderen Planeten an. (PR-TB 170)

Anmerkung: Die in PR 795 beschriebenen Zellaktivator-Explosionsstellen passen nicht auf Wardall.

Quellen