Wasan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die wespenähnlichen Wasan leben auf dem Planeten Roster.

Erscheinungsbild

Die Insektoiden besitzen nur vier Gliedmaßen: Je zwei dünne Beine und Arme, mit erstaunlich geschickten Extremitäten. Ein bläulicher Chitinpanzer schützt die inneren Organe. Auf dem Kopf sitzen zwei bewegliche Antennen, mit denen sie telepathisch kommunizieren können. Diese Kommunikationsform ist zwar am schnellsten, doch die Wasan können auch mit hohen Tönen sprechen.

Der Chitinpanzer ist eine Isolierung gegen Kälte. Die Wasan können es mit vorherigem Atmen bis zu zehn Minuten unter Wasser aushalten. Sie können auch ohne technische Hilfsmittel minutenlang 30 Meter tief tauchen.

Gesellschaft

Die Wasan leben im Luxus in von Gärten umgebenen Villen. Telepathische Kommunikation bedarf einer Lizenz.

Eine besondere Parafähigkeit der Wasan besteht darin, aus Gedanken Ghorras zu erschaffen. Dabei handelt es sich um Ebenbilder ihres Körpers, die nur solange bestehen, bis der Wasan die Energie zur Aufrechterhaltung nicht mehr aufbringen kann oder will. Die Ghorra kennen keinen Hunger und keinen Durst und können sich nur unter ihresgleichen und mit Wasan telepathisch austauschen. Genauso wie Ghorras können die Wasan auch Gegenstände erzeugen. Darum kommen sie völlig ohne Industrie aus. Beim Tod eines Wasan zerfallen alle seine Projektionen zu Nichts.

Anmerkung: Diese Fähigkeit der Wasan erinnert an jene der ebenfalls insektoiden Mock, die Gedanken von anderen Lebewesen materialisieren lassen können.

Das Spiel

Vom Gegner gefangene Ghorra müssen der Gegenseite dienen, wie es die Spielregeln vorschreiben.

Bei dem Spiel werden nur die Waffen der Vorfahren eingesetzt. Dazu gehören kleinere Segelschiffe, Katapulte mit Munition, Pfeil und Bogen, Speere, Schwerter, Schilde, Messer, Keulen. Auch Netze, um Gegner einzufangen, sind erlaubt.

Gespielt wird letztendlich nach Punkten: 1 Punkt für einen getöteten Ghorra, 2 Punkte für einen gefangengenommenen Ghorra, 10 Punkte für ein versenktes oder erobertes Segelschiff, 10 Punkte für einen eroberten Küstenstützpunkt...

In einem von Nord-Wasan und Süd-Wasan gleichermaßen besetzten Schiedsgericht werden die immer wieder auftauchenden Streitigkeiten wegen neuen Kriegslisten und Taktiken sowie eventuellen unfairen Manövern geklärt. Die Schiedsrichter sind zwölf in farbenprächtige Roben gekleidete Wasan, die trotz ihrer Herkunft neutral urteilen müssen. Auf einer bildschirmartigen Wand im Richtersaal werden die laufenden Spielergebnisse angezeigt.

Bekannte Wasan

Geschichte

In grauer Vorzeit konnten die Wasan fliegen. Die Flügel sind ihnen aber abhanden gekommen, nur einige Chitinknorpel zeugen noch von der einstigen Fähigkeit. In diesen früheren Zeiten gab es keine Rivalitäten zwischen Nord- und Süd-Wasan.

Als die Flügel verloren gingen, bauten die Wasan Holzschiffe, um den Ozean zwischen dem Nordkontinent und dem Südkontinent Rosters zu überwinden. Sie überfielen einenander und bekriegten sich mehrere Jahrtausende lang bis aufs Blut. Es darf davon ausgegangen werden, dass im kriegerischen Zeitalter der Wasan die Erschaffung von Ghorras noch unbekannt war, denn dann hätten sich die Wasan mit ihren Willensprojektionen ohne Probleme ausgelöscht. Mit dem Erlangen der Fähigkeit, Ghorras zu erzeugen, wurde darum eine sportlichere Betätigung erfunden, um den permanenten Konflikt zu lösen. Diese Lösung wird »Das Spiel« genannt.

Quelle

PR-TB 4