Wassermal

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Wassermal ist eine zur Hickson Compact Group 55 gehörende Galaxie.

Astrophysikalische Daten: Wassermal
Katalogbezeichnung: HCG 55A
Andere Namen: Akhimzabar, Neunspeiche
Entfernung zur Milchstraße: 699.266.000 Lichtjahre
Typ: Sa (Spiralgalaxie)
Masse: 200 Mrd. Sonnenmassen
Durchmesser: 90.000 Lichtjahre
Radialgeschwindigkeit: 475 ±3 km/s
Bekannte Völker
Pfauchonen, Saltans, Visienten, Graue Marliten, Kichi Ihatha
Verkehrssprache: Diamal

Übersicht

Sie ist in weiten Teilen des Universums für die Pangalaktischen Statistiker bekannt. Das bedeutendste Volk sind die Pfauchonen, nach außen hin wird die Galaxie vom Guten Geist von Wassermal beschützt.

Das Malische Jahr ist vom Planeten Vision (auch: Zabar-Ardaran) im System Horani-Hamee der Pangalaktischen Statistiker abgeleitet und dauert genau 450 malische Tage. Das malische Jahr entspricht 451,814 Erdtagen beziehungsweise 1,237 Erdjahren, der malische Tag entspricht 1,00403 Erdtagen.

Die allgemein gültige Verkehrssprache in Wassermal ist das Diamal. (PR 2111)

Zahlen, Himmelsrichtungen, Speichen, Herren, Residenzplaneten

Wassermal ist nach dem offiziellen Koordinatensystem in Form von »Tortenstücken«, den so genannten Speichen, in die neun Himmelsrichtungen (Tar-Ukkhar) Gist, Udix, Nal, Toon, Yaz, Slyd, Nim, Tar und Svor unterteilt. Jede dieser Himmelsrichtungen ist in einen Bereich oberhalb und unterhalb der galaktischen Hauptebene unterteilt, jeder dieser Bereiche ist wiederum in drei Sektoren unterteilt. Jedem dieser insgesamt 54 Sektoren ist eine Malische Mole zugeordnet.

Wert Tar-Ukkhar Ukkhar-Speiche Herr Residenzplanet
1 positiv Svor Kaza Herr des Lichtes Kazién
2 positiv Gist Kmi Herr des Morgens Zoun
3 neutral Udix Sapin Herr des Schlafes Cuné
4 positiv Nal Nerik Herr des Lebens Uram
5 positiv Toon Ulgan Herr des Tages Atir
6 Unheilbringer Yaz Imradi Herr des Abends Eyla
7 positiv Slyd Myn Herr des Geistes Aruk
8 Todeszahl Nim Alo Herr der Nacht Goéd
9 positiv, göttlich Tar Maér Herr des Göttlichen Glücks Ramy


Um den Besucherstrom zu regeln, findet in den Malischen Molen in jedem malischen Jahr die LOTTERIE statt, deren Gewinner eine fünfzigköpfige Delegation an Bord einer Malischen Dschunke zu den Pangalaktischen Statistikern senden dürfen. Pro Malischer Mole gibt es 100 Gewinner, insgesamt dürfen pro malischem Jahr also 270.000 Wesen einreisen.

Geschichte

Vor etwa 160.000 Jahren strandeten die Cynos Kewin Kirrik, Nos Somba, Lowi Olpox, Gordo Wiff, Jar Anada, Hafrak Ad, Fer Udhof, Reto Noraud, Get Leshishi sowie die Mago Kamattagira aus dem Schwarm Kys Chamei auf dem Planeten Zabar-Ardaran und stießen dort auf ein sterbendes Geistwesen. Dieses Wesen übertrug einen Teil seines Wesens auf die Gestrandeten und leitete damit die Entwicklung der Gestrandeten zu Pangalaktischen Statistikern ein. Während dieser Entwicklung förderten die Cynos die Entwicklung des einheimischen Volkes und bauten nach mehreren Fehlversuchen jene zehn Türme, von denen aus sie ins Universum hinaushorchten. Nach dem Kontakt mit den Pfauchonen machten sie diese zu ihrem Hilfsvolk, das die Aufgabe bekam, den inneren Frieden der Galaxie zu bewahren. Schließlich entwickelte sich Kamattagira zum Guten Geist von Wassermal, seitdem steht der zehnte Turm leer.

Im Jahre 1311 NGZ traf die SOL bei der Malischen Mole GISTUNTEN-3 ein. Trotz knappen Ausscheidens bei der 22.123ten LOTTERIE durfte eine kleine Delegation der SOL nach Wassermal einreisen.

...

Ursprünglich hätte am 1. Januar 1312 NGZ eine Kleine Konjunktion stattfinden sollen. Diese wurde von den Pangalaktischen Statistikern abgesagt, stattdessen fand am 12. Januar 1312 NGZ eine Große Konjunktion statt.

Quellen

PR 2110, PR 2111, PR 2120, PR 2121, PR 2122, PR 2123, PR 2132, PR 2133, PR 2134, PR 2135, PR 2144, PR 2145, PR 2146, PR 2147